Ende - Luzerner Olympiasieger Mario Gyr verabschiedet sich mit Sieg


Roman Spirig
Sport / 07.10.18 01:45

Der Luzerner Ruderer Mario Gyr hat in Luzern seine Karriere als Spitzensportler mit einem Sieg beendet. Der Weltmeister und Olympiasieger im Leichtgewichts-Vierer gewann das spezielle Achterrennen "Red Bull XRow" mit seinem Team souverän und zum insgesamt dritten Mal. Die Regatta dauerte rund zwei Stunden und führte durch den Zuger- und den Vierwaldstättersee. Die Strecke zwischen den beiden Gewässern mussten die Athleten zu Fuss zurücklegen.

Ende - Luzerner Olympiasieger Mario Gyr verabschiedet sich mit Sieg  (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Ende - Luzerner Olympiasieger Mario Gyr verabschiedet sich mit Sieg (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Gyr hatte am Donnerstag im Alter von 33 Jahren als letzter des erfolgreichen Leichtgewicht-Quartetts seinen Rücktritt erklärt. Gyrs frühere Teamkollegen Lucas Tramér, Simon Niepmann und Simon Schürch sind bereits länger nicht mehr aktiv. Zusammen hatten sie unter anderem 2015 WM- und 2016 Olympia-Gold gewonnen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gut-Behrami und Suter wiederum vorne dabei
Sport

Gut-Behrami und Suter wiederum vorne dabei

Lara Gut-Behrami und Corinne Suter untermauerten ihre Podest-Ambitionen beim Weltcup in Crans-Montana im zweiten Abfahrtstraining. Gut-Behrami reihte sich mit einem Torfehler auf Platz 4 ein, Suter wurde Fünfte.

Lohn von Sika-Chef Paul Schuler beträgt 3,87 Millionen Franken
Wirtschaft

Lohn von Sika-Chef Paul Schuler beträgt 3,87 Millionen Franken

Sika-Chef Paul Schuler hat 2018 einen Lohn von 3,87 Millionen Franken bekommen. Das ist mehr als die 3,37 Millionen, die er 2017 erhalten hatte. Schuler übernahm den Chefposten allerdings erst im Juli 2017, zuvor war er Regionalleiter für Europa, Naher Osten und Asien und Mitglied der Konzernleitung gewesen.

Sika mit Rekord-Gewinn
Wirtschaft

Sika mit Rekord-Gewinn

Rekord mit Ankündigung: Die Zuger Bauchemieherstellerin Sika hat 2018 das beste Resultat der Unternehmensgeschichte erzielt. Zum Wachstum trugen alle Regionen, Investitionen in neue Fabriken und Ländergesellschaften sowie nicht zuletzt vier Übernahmen bei.

Je zwei Skorerpunkte für Josi und Niederreiter
Sport

Je zwei Skorerpunkte für Josi und Niederreiter

Nino Niederreiter und Roman Josi boten in der Nacht auf Freitag in der NHL starke Leistungen. Beide erzielten je ein Tor und einen Assist und verhalfen ihren Teams damit zu Siegen.