Ehemalige Gesellschaft des Circus Royal: Konkurs abgeschlossen


Roman Spirig
Regional / 07.11.18 16:49

Bei der ehemaligen Betreibergesellschaft des Circus Royal ist das Konkursverfahren mangels Aktiven eingestellt worden. Die Strafuntersuchung wird unabhängig davon weitergeführt.

Ehemalige Gesellschaft des Circus Royal: Konkurs abgeschlossen  (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Ehemalige Gesellschaft des Circus Royal: Konkurs abgeschlossen (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Mitte Juli machten Meldungen die Runde, der Circus Royal sei möglicherweise Pleite. Zirkusdirektor Oliver Skreinig erklärte dann aber an einer kurzfristig einberufenen Medienorientierung, nur die ehemalige Betreibergesellschaft, die Circus Royal Betriebs GmbH, befinde sich in Liquidation.

Im Juni sei eine neue Gesellschaft gegründet worden, die Circus Royal GmbH, die den Zirkusbetrieb weiterführe, sagte der Zirkusdirektor. Später wurde bekannt, dass die Thurgauer Staatsanwaltschaft wegen des Konkurses eine Strafuntersuchung eröffnet hat.

Inzwischen wurde das Konkursverfahren gegen die Circus Royal Betriebs GmbH mangels Aktiven eingestellt, wie Martin Wenk, Leiter des Thurgauer Konkursamts, gegenüber Keystone-SDA erklärte.

Damit ist der Fall allerdings noch nicht abgeschlossen. Die Strafuntersuchung, bei der unter anderem überprüft wird, ob die Verschiebung des Zirkusbetriebs in die neue Gesellschaft rechtens war, wird weitergeführt. Diese laufe unabhängig vom Konkursverfahren, sagte Marco Breu, Sprecher der Thurgauer Staatsanwaltschaft.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer im Dachgeschoss des Hotels Schaanerhof ausgebrochen
International

Feuer im Dachgeschoss des Hotels Schaanerhof ausgebrochen

Im Hotel Schaanerhof in Schaan FL ist heute Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Personen wurden keine verletzt. Angaben zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Entsprechende Ermittlungen wurden aufgenommen.

Er soll versucht haben Roman Bürki und Co. zu töten - Anklage beantragt lebenslange Haft wegen Anschlags auf BVB-Bus
Sport

Er soll versucht haben Roman Bürki und Co. zu töten - Anklage beantragt lebenslange Haft wegen Anschlags auf BVB-Bus

Rund eineinhalb Jahre nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für den mutmasslichen Attentäter gefordert.

Bitcoin fällt zeitweise unter 5'000 Dollar
Wirtschaft

Bitcoin fällt zeitweise unter 5'000 Dollar

Der Preis des Bitcoins ist seit Tagen unter Druck. Zu Wochenbeginn fällt die "Krypto-Leitwährung" zeitweise unter die 5'000 Dollar-Marke. Viele Marktbeobachter sehen das letzte Woche vollzogene Netzwerk-Update beim "kleinen Bruder" Bitcoin Cash als Auslöser für die Talfahrt.

Aus Protest gegen den Papst! Sechs profilierte Schweizerinnen treten aus katholischer Kirche aus
Schweiz

Aus Protest gegen den Papst! Sechs profilierte Schweizerinnen treten aus katholischer Kirche aus

Aus Protest gegen die Gleichsetzung von Abtreibung mit Auftragsmord durch den Papst sind sechs profilierte Schweizer Frauen aus der katholischen Kirche ausgetreten. Der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF) bedauert diesen Entscheid, zeigt aber Verständnis.