Dritte Niederlage der Schweizer Curlerinnen


Roman Spirig
Sport / 19.03.19 12:36

Die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni kommen an der WM im dänischen Silkeborg nicht wunschgemäss voran. Mit einem 5:6 gegen Südkorea mussten sie im fünften Spiel die dritte Niederlage hinnehmen.

Dritte Niederlage der Schweizer Curlerinnen (Foto: KEYSTONE / AP / HENNING BAGGER)
Dritte Niederlage der Schweizer Curlerinnen (Foto: KEYSTONE / AP / HENNING BAGGER)

Die von der WM-Debütantin Kim Min-Ji angeführten Südkoreanerinnen waren von Beginn an überlegen. Als die Schweizerinnen im 5. End ihren ersten Punkt notierten, hatten die Asiatinnen schon in zwei Ends je einen Punkt gestohlen. Auch in der zweiten Spielhälfte lagen die Schweizerinnen permanent in Rückstand.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnmobilbrand auf der A2 sorgt für Stau vor dem Gotthard
Menüs

Wohnmobilbrand auf der A2 sorgt für Stau vor dem Gotthard

Ein Wohnmobil ist am Dienstag auf der Autobahn A2 in Gurtnellen UR vor dem Gotthard in Brand geraten. Das Feuer wurde rasch gelöscht, der Lenker des Wohnmobils nicht verletzt. Die Strasse war vorübergehend gesperrt und es kam zu Stau.

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt
Regional

Arbeiter in Andermatt bei Sturz von Gerüst verletzt

Beim Sturz von einem Montagegerüst hat sich ein 59-jähriger Arbeiter in Andermatt am frühen Donnerstagmorgen leicht verletzt. Er fiel aus ungeklärten Gründen aus rund zwei Metern Höhe zu Boden.

Federer verliert wieder dramatischen Wimbledon-Final
Sport

Federer verliert wieder dramatischen Wimbledon-Final

Roger Federer hat seinen neunten Wimbledon-Titel verpasst. Der 37-jährige Baselbieter verlor den dramatischen Final gegen Novak Djokovic nach knapp fünf Stunden und zwei vergebenen Matchbällen mit 6:7 (5:7), 6:1, 6:7 (4:7), 6:4, 12:13 (3:7).

Benji gewinnt die Rigi und Aeschbacher das Südwestschweizerische
Schwingen

Benji gewinnt die Rigi und Aeschbacher das Südwestschweizerische

Der Sieg am gut besetzen Südwestschweizer Verbandsfest in Leukerbad ging wie erwartet an einen Gast. Der Berner Matthias Aeschbacher bezwang im Schlussgang den Freiburger Lario Kramer.