Die Pläne für ein Holz-Hochhaus in der Stadt Zug werden konkreter


Roman Spirig
Regional / 12.09.18 14:40

An zentraler Lage in der Stadt Zug soll ein Holz-Hochhaus mit preisgünstigen Wohnungen entstehen: Die V-Zug Immobilien AG hat einen entsprechenden Wettbewerb lanciert.

Die Pläne für ein Holz-Hochhaus in der Stadt Zug werden konkreter  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Die Pläne für ein Holz-Hochhaus in der Stadt Zug werden konkreter (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die Pläne für das Holz-Hochhaus sind gemäss einer Mitteilung der Stadt Zug von heute Mittwoch weit gediehen: Die V-Zug Immobilien AG beabsichtige mit ihrem Projekt "Pi" mitten in der Stadt in einem Hochhaus hochwertige und preisgünstige Wohnungen zu schaffen.

Das Hochhaus setze in Sichtweite des zukünftigen Technologieclusters ein Zeichen für die Nähe von Wohnen und Arbeiten, schreibt die Stadt weiter. Zudem sei die Dimension der Holzkonstruktion in der Schweiz bisher einmalig.

Im Geviert der Baarer-, Göbli-, Industrie- und Mattenstrasse werden die V-Zug Immobilien AG zudem mit drei weiteren Grundeigentümern einen gemeinsamen Studienauftrag starten: Für das Areal im Guthirt-Quartier soll gemäss Mitteilung "eine gute städtebauliche Lösung nach ökologischen Grundsätzen erarbeitet werden".

Sechs schweizweit renommierte Architekturbüros sollen die weiteren Bebauungsgmöglichkeiten im Geviert aufzeigen. Das Ziel sei ein "qualifizierter Beitrag zur Verdichtung und Innenentwicklung".

Das Studienverfahren für das Gesamtkonzept und der Projektwettbewerb für das Pi-Hochhaus sollen bis Mitte 2019 abgeschlossen sein. Auf dieser Grundlage wird daraufhin ein Bebauungsplan erarbeitet, der gemäss des angestrebten Terminplans 2021 rechtskräftig werden soll.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Baukommission gegen Kredit für Strassensanierung in Erstfeld
Regional

Baukommission gegen Kredit für Strassensanierung in Erstfeld

Die Baukommission des Urner Landrats hat sich gegen einen Kredit von 5,58 Millionen Franken für den Unterhalt der Kantonsstrasse in Erstfeld ausgesprochen. Das Projekt ist nicht im laufenden Strassenunterhaltsprogramm vorgesehen. Die Kommission fürchtet, dass damit ein Präjudiz geschaffen und das Unterhaltsprogramm (UHP) unterwandert werden könnte.

Mutmasslicher Kaffeefahrten-Drahtzieher angeklagt
Regional

Mutmasslicher Kaffeefahrten-Drahtzieher angeklagt

Die Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte von Uri, Nid- und Obwalden hat gegen einen mutmasslichen Kaffeefahrten-Drahtzieher Anklage erhoben. Er soll in der gesamten Deutschschweiz unzulässig Werbefahrten organisiert und falsche Gewinnversprechen gemacht haben.

Betrunkener Mofafahrer stürzt in Siebnen SZ und verletzt sich
Regional

Betrunkener Mofafahrer stürzt in Siebnen SZ und verletzt sich

Ein alkoholisierter Mofalenker hat sich am Sonntag gegen 21 Uhr in Siebnen bei einem Sturz leicht verletzt. Der 53-Jährige wurde hospitalisiert. Die Polizei hatte dem Mann bereits früher den Führerausweis entzogen.

Dritter Sieg des Jahres für Golubic
Sport

Dritter Sieg des Jahres für Golubic

Viktorija Golubic (WTA 103) hat erst zum dritten Mal in diesem Jahr eine Startrunde auf der WTA-Tour überstanden.