Die Pläne für ein Holz-Hochhaus in der Stadt Zug werden konkreter


Roman Spirig
Regional / 12.09.18 14:40

An zentraler Lage in der Stadt Zug soll ein Holz-Hochhaus mit preisgünstigen Wohnungen entstehen: Die V-Zug Immobilien AG hat einen entsprechenden Wettbewerb lanciert.

Die Pläne für ein Holz-Hochhaus in der Stadt Zug werden konkreter  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Die Pläne für ein Holz-Hochhaus in der Stadt Zug werden konkreter (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die Pläne für das Holz-Hochhaus sind gemäss einer Mitteilung der Stadt Zug von heute Mittwoch weit gediehen: Die V-Zug Immobilien AG beabsichtige mit ihrem Projekt "Pi" mitten in der Stadt in einem Hochhaus hochwertige und preisgünstige Wohnungen zu schaffen.

Das Hochhaus setze in Sichtweite des zukünftigen Technologieclusters ein Zeichen für die Nähe von Wohnen und Arbeiten, schreibt die Stadt weiter. Zudem sei die Dimension der Holzkonstruktion in der Schweiz bisher einmalig.

Im Geviert der Baarer-, Göbli-, Industrie- und Mattenstrasse werden die V-Zug Immobilien AG zudem mit drei weiteren Grundeigentümern einen gemeinsamen Studienauftrag starten: Für das Areal im Guthirt-Quartier soll gemäss Mitteilung "eine gute städtebauliche Lösung nach ökologischen Grundsätzen erarbeitet werden".

Sechs schweizweit renommierte Architekturbüros sollen die weiteren Bebauungsgmöglichkeiten im Geviert aufzeigen. Das Ziel sei ein "qualifizierter Beitrag zur Verdichtung und Innenentwicklung".

Das Studienverfahren für das Gesamtkonzept und der Projektwettbewerb für das Pi-Hochhaus sollen bis Mitte 2019 abgeschlossen sein. Auf dieser Grundlage wird daraufhin ein Bebauungsplan erarbeitet, der gemäss des angestrebten Terminplans 2021 rechtskräftig werden soll.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

ZSC Lions und Lugano ausgeschieden
Sport

ZSC Lions und Lugano ausgeschieden

Die ZSC Lions und Lugano sind in der Champions Hockey League in den Achtelfinals ausgeschieden. Gegen Kärpät Oulu, respektive Frölunda Göteborg verloren die beiden Schweizer Vertreter nach ihren Unentschieden in den Hinspielen mit einem Tor Differenz.

Der Status Weltcup zum 10-Jahr-Jubiläum
Sport

Der Status Weltcup zum 10-Jahr-Jubiläum

Der CSI Basel begeht sein 10-Jahr-Jubiläum vom 10. bis 13. Januar 2019 nicht nur in der rundum erneuerten St. Jakobshalle, sondern auch erstmals mit dem Status eines Weltcup-Turniers.

Die Edmonton Oilers entlassen den Headcoach
Sport

Die Edmonton Oilers entlassen den Headcoach

Die Edmonton Oilers, Viertletzte in der Western Conference der NHL, haben sich von Headcoach Todd McLellan getrennt. Neuer Chef an der Bande wird Ken Hitchcock. Der 66-jährige Kanadier arbeitete zuletzt von 2011 bis 2017 für die St. Louis Blues.

Wie Everberg die Hilfe von Klingberg beim EVZ braucht:
Sport

Wie Everberg die Hilfe von Klingberg beim EVZ braucht: "Ich hätte mich fast verlaufen"

Dennis Everberg ist gut in Zug angekommen. Beim ersten Heimspiel gleich 2 Tore gebucht. So ganz findet er sich allerdings in der Bossard Arena noch nicht zu recht, wie er uns erzählt. Er ist froh, dass er auf Landsmann Klingberg zählen kann, der ihm den Weg zeigt.