Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich


Roman Spirig
Regional / 09.08.18 10:30

Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin positiv gestimmt. Viele können die aktuell günstige Konjunkturlage nutzen. Bei einer von der Volkswirtschaftsdirektion durchgeführten Online-Befragung beurteilten 85 Prozent der Firmen ihre Auftragslage als "befriedigend" oder "gut".

Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich  (Foto: KEYSTONE /  / )
Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich (Foto: KEYSTONE / / )

Erfreulich sei auch die Tatsache, dass sich derzeit 9 von 10 Firmen zufrieden zeigen mit ihrem aktuellen Auftragsstand, teilte die Volkswirtschaftsdirektion am Donnerstag mit.

Die gute Stimmung dürfte auch noch weiter anhalten: Nur gerade 5 Prozent der Befragten beurteilten die Aussichten in den kommenden Monaten als "schlecht". Die grösste Skepsis gibt es bei der Baubranche. Tourismus und Dienstleistungsfirmen dagegen zeigen sich weitaus zuversichtlicher.

Die Volkswirtschaftsdirektion führt seit 2006 eine halbjährliche Umfrage bei den Nidwaldner Unternehmen durch. Per Mitte Juni wurden 279 Firmen aus den Branchen Produktion, Baugewerbe, Handel & Gewerbe, Dienstleistung und Tourismus angeschrieben. Davon haben 194 an der Online-Umfrage teilgenommen. Das entspricht einer Rücklaufquote von 69,5 Prozent.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt Live: Giger und Bösch stehen im Schlussgang
Schwingen

Jetzt Live: Giger und Bösch stehen im Schlussgang

Am Bergkranzfest auf der Schwägalp, dem Höhepunkt der Schwingsaison, kommt es zu Schlussgang zwischen Favorit Samuel Giger und Daniel Bösch, dem Unspunnensieger 2011.

Schwägalp-Halbzeit - Kein Favorit am Mittag mit drei Siegen
Schwingen

Schwägalp-Halbzeit - Kein Favorit am Mittag mit drei Siegen

Samuel Giger, Joel Wicki, Christian Stucki, Kilian Wenger: Keiner der vier am meisten genannten Favoriten hat am Vormittag des Schwägalp Schwingets drei Siege errungen. Aber alle haben Chancen auf die Schlussgang-Teilnahme.

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)
Sport

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)

Arsenal verlor auch das zweite Saisonspiel in der Premier League. Die Gunners unterlagen im Derby bei Chelsea mit 2:3, nachdem sie einen 0:2-Rückstand wettgemacht hatten.

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo
Sport

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo

Serienmeister Juventus Turin ist mit einem schwer erkämpften Erfolg in die neue Serie-A-Saison gestartet. Im ersten Spiel mit Cristiano Ronaldo fiel der 3:2-Siegtreffer bei Chievo Verona erst in der Nachspielzeit.