Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich


Roman Spirig
Regional / 09.08.18 10:30

Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin positiv gestimmt. Viele können die aktuell günstige Konjunkturlage nutzen. Bei einer von der Volkswirtschaftsdirektion durchgeführten Online-Befragung beurteilten 85 Prozent der Firmen ihre Auftragslage als "befriedigend" oder "gut".

Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich  (Foto: KEYSTONE /  / )
Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich (Foto: KEYSTONE / / )

Erfreulich sei auch die Tatsache, dass sich derzeit 9 von 10 Firmen zufrieden zeigen mit ihrem aktuellen Auftragsstand, teilte die Volkswirtschaftsdirektion am Donnerstag mit.

Die gute Stimmung dürfte auch noch weiter anhalten: Nur gerade 5 Prozent der Befragten beurteilten die Aussichten in den kommenden Monaten als "schlecht". Die grösste Skepsis gibt es bei der Baubranche. Tourismus und Dienstleistungsfirmen dagegen zeigen sich weitaus zuversichtlicher.

Die Volkswirtschaftsdirektion führt seit 2006 eine halbjährliche Umfrage bei den Nidwaldner Unternehmen durch. Per Mitte Juni wurden 279 Firmen aus den Branchen Produktion, Baugewerbe, Handel & Gewerbe, Dienstleistung und Tourismus angeschrieben. Davon haben 194 an der Online-Umfrage teilgenommen. Das entspricht einer Rücklaufquote von 69,5 Prozent.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lüthi auch in Motegi ohne Punkte - Aegerter immerhin 13.
Sport

Lüthi auch in Motegi ohne Punkte - Aegerter immerhin 13.

Auch im Grand Prix von Japan blieben die Schweizer Fahrer blass. Tom Lüthi klassierte sich im MotoGP-Rennen in Motegi nur im 20. Rang. In der Moto2-Klasse gab es für Dominique Aegerter als 13. wieder einmal Punkte, nicht so aber für Jesko Raffin (20.).

Marquez verwertet ersten Matchball: Mit Sieg zu siebtem WM-Titel
Sport

Marquez verwertet ersten Matchball: Mit Sieg zu siebtem WM-Titel

Marc Marquez hat in Motegi gleich den ersten Matchball verwertet und sich im Grand Prix von Japan, dem viertletzten Rennen der Saison, mit dem achten Saisonsieg zum neuerlichen MotoGP-Weltmeister gekrönt. Für den 25-jährigen Honda-Werkfahrer und 69-fachen GP-Sieger aus Spanien ist es bereits der siebte WM-Titel, der fünfte in der Königsklasse nach 2013, 2014, 2016 und 2017.

Harry und Meghan legen Kranz an Kriegsdenkmal in Sydney nieder
International

Harry und Meghan legen Kranz an Kriegsdenkmal in Sydney nieder

Prinz Harry hat für die Eröffnung einer Ausstellung an einem Kriegsdenkmal in Sydney seine Militäruniform angezogen. Bei der Zeremonie am Samstag legten Harry (34) und seine schwangere Ehefrau Meghan (37) einen Kranz am Anzac Memorial im Hyde Park nieder.

Kloten verliert auch in der Ajoie
Sport

Kloten verliert auch in der Ajoie

Der EHC Kloten findet in der Swiss-League-Meisterschaft vorerst noch nicht aus der Krise. Die Klotener bezogen in Pruntrut gegen Ajoie mit 2:4 die sechste Niederlage hintereinander.