Deutlich weniger tödliche Unfälle in Luzern als vor 25 Jahren


Roman Spirig
Regional / 17.06.19 12:22

Seit den 1990er-Jahren ist die Zahl der polizeilich registrierten Strassenverkehrsunfälle im Kanton Luzern stark rückläufig. Gegenüber 1993 nahm die Zahl der bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommenen Menschen gar um 53,6 Prozent ab.

Deutlich weniger tödliche Unfälle in Luzern als vor 25 Jahren (Foto: KEYSTONE /  / )
Deutlich weniger tödliche Unfälle in Luzern als vor 25 Jahren

2018 hatten sich auf den Strassen des Kantons Luzern 2127 Verkehrsunfälle ereignet. 1207 Mal entstand nur Sachschaden, in 920 Fällen wurden Menschen verletzt, insgesamt starben 13 Personen.

Wie eine am Montag publizierte Unfallstatistik der vergangenen 25 Jahre von Lustat Statistik Luzern zeigt, ist die Zahl der registrierten Unfälle im Kanton Luzern deutlich rückläufig. Gegenüber 1993 nahm sie nämlich um 38,8 Prozent ab.

Die Zahl der Verletzten ging um 8,5 Prozent zurück, jene der Getöteten gar um 53,6 Prozent. Auch im Vergleich zum Vorjahr sei die Tendenz weiter rückläufig, heisst es weiter. Auch wenn die Zahl der Getöteten konstant geblieben sei.

Die Verteilung der Unfälle nach Ortslage blieb ziemlich gleich: Gut zwei Drittel geschahen innerorts, knapp ein Drittel ausserorts oder auf Autobahnen.

Während die Zahl der verunfallten Velo- und Motorradfahrerinnen und -fahrer sowie die Zahl der verunfallten Autoinsassen und Fussgänger im zeitgleichen Vergleich ebenfalls rückläufig ist, nimmt die Zahl der verunfallten Personen, die mit E-Bikes unterwegs sind, weiter zu.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesrätin Keller-Sutter lässt Schliessung von Asylzentren prüfen
Schweiz

Bundesrätin Keller-Sutter lässt Schliessung von Asylzentren prüfen

Die sinkende Zahl von Asylgesuchen in der Schweiz hat Folgen: Justizministerin Karin Keller-Sutter lässt prüfen, ob die Kapazitäten im Asylwesen angepasst werden sollen. Auch der Verzicht auf einzelne Standorte ist im Gespräch.

Über 80 Prozent der Bio-Produkte sind in Plastik verpackt
Schweiz

Über 80 Prozent der Bio-Produkte sind in Plastik verpackt

Biologische Produkte gibt es in der Schweiz fast nur in einer Plastikverpackung zu kaufen. Ein Test der Stiftung Konsumentenschutz ergab, dass 83 Prozent der Bio-Gemüse in Plastikfolien eingehüllt sind. Besser sieht es ausgerechnet bei konventionellen Produkten aus.

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf
Schweiz

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf

Vor 20 Jahren erschütterte ein schweres Canyoning-Unglück im Berner Oberland die Welt. Im Saxetbach wurde eine Gruppe abenteuerlustiger junger Touristen mit ihren Guides von einer Flutwelle überrascht. 21 Menschen kamen ums Leben.

Vorwürfe wegen sexullen Missbrauchs: R. Kelly muss in Haft bleiben
International

Vorwürfe wegen sexullen Missbrauchs: R. Kelly muss in Haft bleiben

Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte amerikanische Sänger R. Kelly muss nach erneuten Vorwürfen vorerst in Haft bleiben. Ein Richter in Chicago lehnte es am Dienstag ab, den Musiker ("I Believe I Can Fly") gegen Kaution freizulassen.