Der Boom hält an - immer mehr Passagiere am Flughafen Zürich


Roman Spirig
Regional / 11.09.18 18:04

Das Passagier-Aufkommen am Flughafen Zürich ist im August 2018 gegenüber dem Vorjahr erneut gestiegen - wie schon in allen Monaten des laufenden Jahres. Insgesamt nahm die Anzahl Flugpassagiere im vergangenen Monat um 5,5 Prozent auf 3,1 Millionen zu, wie der Flughafen am Dienstagabend mitteilte.

Der Boom hält an - immer mehr Passagiere am Flughafen Zürich  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Der Boom hält an - immer mehr Passagiere am Flughafen Zürich (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die Anzahl Lokalpassagiere stieg dabei um 4,9 Prozent auf 2,17 Millionen und diejenige der Transit- bzw. Umsteigepassagiere um 6,6 Prozent auf 0,92 Millionen. Der Transferanteil lag somit bei 29,8 Prozent und damit 0,3 Prozentpunkte über dem Vorjahresmonat.

Die Anzahl Flugbewegungen erhöhte sich derweil im August um 3,2 Prozent auf 25'717 Starts oder Landungen. Durchschnittlich sind 136,6 Passagiere auf einem Flug. Das sind 2,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Sitzplatzauslastung der Flugzeuge stieg damit um 0,9 Prozentpunkte auf 82,7 Prozent.

Das am Flughafen Zürich abgewickelte Frachtvolumen erreichte 39'393 Tonnen, was einem Rückgang um 3,1 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat entspricht.

Über die gesamten ersten acht Monate des laufenden Jahres 2018 war die Anzahl der beförderten Passagiere mit 20,81 Millionen um 6,0 Prozent höher. 20,3 Prozent aller Reisenden waren Transitpassagiere. Die Anzahl Flugbewegungen lag mit 186'196 um 2,6 Prozent über Vorjahr.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zuger Sozialprojekt mit Social Entrepreneurship Award ausgezeichnet 
Regional

Zuger Sozialprojekt mit Social Entrepreneurship Award ausgezeichnet 

Brand in mit Sperrgut beladenem Anhänger auf der A14
Regional

Brand in mit Sperrgut beladenem Anhänger auf der A14

In einem Lastwagenanhänger, der am Montag auf der A14 unterwegs war, hat es gebrannt. Der Anhänger konnte in Perlen entleert und der Brandherd gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

Luzerner CVP will Ständeratskandidatur im Januar regeln
Regional

Luzerner CVP will Ständeratskandidatur im Januar regeln

Die CVP des Kantons Luzern will parteiintern die Nachfolge ihres Ständerats Konrad Graber bis Ende Januar 2019 geregelt haben. Graber, der 2007 erstmals in die kleine Kammer gewählt worden war, hat bekannt gegeben, bei den eidgenössischen Wahlen vom Herbst 2019 nicht mehr anzutreten.

Baukommission gegen Kredit für Strassensanierung in Erstfeld
Regional

Baukommission gegen Kredit für Strassensanierung in Erstfeld

Die Baukommission des Urner Landrats hat sich gegen einen Kredit von 5,58 Millionen Franken für den Unterhalt der Kantonsstrasse in Erstfeld ausgesprochen. Das Projekt ist nicht im laufenden Strassenunterhaltsprogramm vorgesehen. Die Kommission fürchtet, dass damit ein Präjudiz geschaffen und das Unterhaltsprogramm (UHP) unterwandert werden könnte.