"Der Bestatter" wird bestattet. 2019 ist Schluss


Roman Spirig
Schweiz / 11.06.18 12:04

Mike Müller ermittelt 2019 zum letzten Mal als "Bestatter". Die Dreharbeiten zur letzten Staffel starten am 17. Juni 2018.

Der Bestatter wird bestattet.  2019 ist Schluss  (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Der Bestatter wird bestattet. 2019 ist Schluss (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

"SRF und der Darsteller haben sich gemeinsam entschieden, die preisgekrönte Krimiserie nach sieben Staffeln nicht weiter zu produzieren und sich neuen Projekten zu widmen", schreibt Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) am Montag in einer Medienmitteilung.

Die Dreharbeiten zur letzten Staffel starten am 17. Juni 2018 und finden wie gewohnt in und um Aarau statt. Regie führen Barbara Kulcsar und Chris Niemeyer. Im Januar 2013 zeigte SRF die erste Staffel von "Der Bestatter". Insgesamt wurden 40 Folgen produziert.

Die siebte und letzte Staffel wird im Januar 2019 ausgestrahlt. Neben Mike Müller (Luc Conrad) spielen wie bisher Barbara Terpoorten (Anna-Maria), Reto Stalder (Fabio), Suly Röthlisberger (Erika), Martin Ostermeier (Semmelweiss) und Samuel Streiff (Doerig).

(sda / Central Redaktion)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Transportanhänger in Wolhusen LU gekippt
Regional

Transportanhänger in Wolhusen LU gekippt

Im Schwanderholzstutz bei Wolhusen ist am Montagvormittag aus noch ungeklärten Gründen ein mit Holzelementen beladener Transportanhänger gekippt. Verletzt wurde laut Staatsanwaltschaft niemand, die Strasse musste vorübergehend gesperrt werden.

Polizeistützpunkt Rheinfelden AG wegen Blindgänger geräumt
Schweiz

Polizeistützpunkt Rheinfelden AG wegen Blindgänger geräumt

Wegen einer noch scharfen deutschen Artilleriegranate aus dem Ersten Weltkrieg ist der Polizeistützpunkt Rheinfelden AG am Montag vorsorglich evakuiert worden. Der Sprengkörper war von einem Angestellten eines Recyclingbetriebes zur Polizei gebracht worden.

Ex-Zuger Forrer und Dünner als neue Stürmer für Rapperswil-Jona
Sport

Ex-Zuger Forrer und Dünner als neue Stürmer für Rapperswil-Jona

Die Rapperswil-Jona Lakers haben für die kommenden zwei Saisons die beiden Schweizer Stürmer Sandro Forrer (21) und Nico Dünner (24) verpflichtet. 

Unbekannte klauen in Attinghausen UR Autonummern
Regional

Unbekannte klauen in Attinghausen UR Autonummern

Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Attinghausen die Kontrollschilder von acht Fahrzeugen abgerissen und geklaut. Von den Tätern fehlt jegliche Spur, die Polizei sucht nun Zeugen, wie sie am Montag mitteilte.