Davos zittert sich zum Ligaerhalt - Rapperswil-Jona muss wieder in die Auf-Abstiegsspiele


Roman Spirig
Sport / 04.04.19 23:09

Für den HC Davos fand mit Spiel 5 gegen die Rapperswil-Jona Lakers das Playout und eine verkorkste Saison ihr Ende. Yannick Frehner schoss den HCD beim 3:1-Sieg mit zwei Toren in die Ferien.

Davos zittert sich zum Ligaerhalt - Rapperswil-Jona muss wieder in die Auf-Abstiegsspiele (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Davos zittert sich zum Ligaerhalt - Rapperswil-Jona muss wieder in die Auf-Abstiegsspiele (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Mit Frehner trat im letzten Saisonspiel für die Bündner ein Spieler in Erscheinung, der zuvor im Playout keine Rolle gespielt hatte. Der 21-jährige Flügel war in den ersten vier Runden an keinem der 15 HCD-Treffer beteiligt gewesen, nun avancierte er zum Matchwinner für das Heimteam. Zweimal (3./25.) behielt Frehner alleine vor Gäste-Goalie Noël Bader die Nerven.

Bader wurde gegen Davos die schwierige Aufgabe zuteil, den erkrankten Melvin Nyffeler im Tor zu ersetzen. Dabei konnte sich der 23-jährige Goalie, der als bester Spieler der Gäste ausgezeichnet wurde, besonders in der Startphase nicht über fehlende Arbeit beklagen. Bereits nach wenigen Sekunden war Bader gegen HCD-Verteidiger Magnus Nygren gefordert, nur Sekunden später traf Luca Hischier den Pfosten.

Wie schon bei der 3:5-Niederlage am Dienstag fand Rapperswil-Jona erst mit Verspätung in die Partie. Trotz Spätstart wäre die Wende für das Team von Jeff Tomlinson aber möglich gewesen. Nach dem Anschlusstreffer von Roman Schlagenhauf (42.) besassen die Lakers während etwas mehr als einer Minute die Gelegenheit, in doppelter Überzahl zu agieren. Ein Tor gelang aber nicht ihnen, sondern Enzo Corvi, der in der 59. Minute zur Entscheidung ins leere Tor traf.

Während für den HCD eine Seuchensaison ihr Ende fand, steht für Rapperswil-Jona ab dem 13. April die Ligaqualifikation gegen Swiss-League-Meister Langenthal an. Allerdings muss sich das Team von Jeff Tomlinson kaum vor der Relegation in die Swiss League fürchten, da Langenthal die Auflagen der Liga für einen Aufstieg kaum erfüllen kann.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

ZSC Lions erweitern Coachingstaff mit zwei Schweden
Sport

ZSC Lions erweitern Coachingstaff mit zwei Schweden

Die ZSC Lions komplettieren ihren Trainerstaff mit den beiden schwedischen Assistenten Johan Andersson (34) und Fredrik Stillman (52).

Ronaldo muss wegen Vergewaltigungs-Vorwürfen vor US-Gericht
Sport

Ronaldo muss wegen Vergewaltigungs-Vorwürfen vor US-Gericht

Der portugiesische Fussballstar Cristiano Ronaldo ist im Zuge der Ermittlungen wegen eines Vergewaltigungsvorwurfs vor ein US-Gericht zitiert worden. Der 34-Jährige erhielt eine entsprechende Vorladung.

Wohnwagen beginnt auf A2 zu brennen
Regional

Wohnwagen beginnt auf A2 zu brennen

Ein Wohnanhänger hat heute auf der Autobahn A2 in Stans NW Feuer gefangen. Die Fahrzeugkombination konnte in Stans Süd noch die Autobahn verlassen, bevor der Wohnwagen vollständig in Brand geriet. Verletzt wurde niemand.

Auto überschlägt sich bei Unfall in Cham mehrmals - zwei Verletzte
Regional

Auto überschlägt sich bei Unfall in Cham mehrmals - zwei Verletzte

Bei einer Kollision zwischen zwei Autos heute Morgen in Cham hat sich eines der Fahrzeuge mehrmals überschlagen. Zwei Personen wurden verletzt.