Däne Andersen gewinnt Königsetappe in Gommiswald


Roman Spirig
Sport / 14.06.18 19:56

Der Däne Sören Kragh Andersen hat die Königsetappe der Tour de Suisse gewonnen. Der 23-Jährige erreichte das Ziel nach 186 Kilometern von Fisch nach Gommiswald solo und feierte den grössten Sieg seiner Karriere. Kragh Andersen hatte der Fluchtgruppe angehört und sich auf den letzten drei Kilometern von seinen Gefährten abgesetzt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten der Australier Nathan Haas und der Spanier Gorka Izagirre.

Däne Andersen gewinnt Königsetappe in Gommiswald  (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Däne Andersen gewinnt Königsetappe in Gommiswald (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

  • Aus dem Central-Liveprogramm: Central Reporter Christian Kuhn berichtet über die Königsetappe in Gommiswald

An der Spitze der Gesamtwertung baute Richie Porte seine Führung aus. Der Australier griff an der drei Kilometer vor dem Ziel beginnenden Rampe aus dem Feld der Favoriten an und nahm seinen grössten Konkurrenten als 6. der Etappe 12 und mehr Sekunden ab. Porte führt nun 32 Sekunden vor den beiden Niederländern Wilco Kelderman und Sam Oomen.

(sda / Central Redaktion)



  • Aus dem Central-Liveprogramm: Geni Wipfli, der ehemalige Betreuer, Entdecker und Förderer von Bruno Risi und Kurt Betschart, durfte heute einen Teil der Strecke mitfahren. Geni Wipfli war heute Central-Morgengast.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)
Sport

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)

Arsenal verlor auch das zweite Saisonspiel in der Premier League. Die Gunners unterlagen im Derby bei Chelsea mit 2:3, nachdem sie einen 0:2-Rückstand wettgemacht hatten.

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo
Sport

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo

Serienmeister Juventus Turin ist mit einem schwer erkämpften Erfolg in die neue Serie-A-Saison gestartet. Im ersten Spiel mit Cristiano Ronaldo fiel der 3:2-Siegtreffer bei Chievo Verona erst in der Nachspielzeit.

Joseph Deiss:
Schweiz

Joseph Deiss: "Annan war ein Symbol für die Friedensförderung"

Alt Bundesrat Joseph Deiss hat mit grossen Emotionen auf den Tod von Kofi Annan reagiert. Er habe "einen Freund" verloren, der "eine Schwäche für die Schweiz" hatte. Für ihn sei der ehemalige Uno-Generalsekretär "ein Symbol für die Friedensförderung" gewesen.

Nicola Spirig siegt auch in Lausanne
Sport

Nicola Spirig siegt auch in Lausanne

Neun Tage nach dem Gewinn von EM-Gold in Glasgow feierte Nicola Spirig am Weltcup in Lausanne einen Heimsieg. Die Olympiasiegerin von 2012 und Rekord-Europameisterin zeigte im Rennen über die olympische Distanz eine Machtdemonstration.