Däne Andersen gewinnt Königsetappe in Gommiswald


Roman Spirig
Sport / 14.06.18 19:56

Der Däne Sören Kragh Andersen hat die Königsetappe der Tour de Suisse gewonnen. Der 23-Jährige erreichte das Ziel nach 186 Kilometern von Fisch nach Gommiswald solo und feierte den grössten Sieg seiner Karriere. Kragh Andersen hatte der Fluchtgruppe angehört und sich auf den letzten drei Kilometern von seinen Gefährten abgesetzt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten der Australier Nathan Haas und der Spanier Gorka Izagirre.

Däne Andersen gewinnt Königsetappe in Gommiswald  (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Däne Andersen gewinnt Königsetappe in Gommiswald (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

  • Aus dem Central-Liveprogramm: Central Reporter Christian Kuhn berichtet über die Königsetappe in Gommiswald

An der Spitze der Gesamtwertung baute Richie Porte seine Führung aus. Der Australier griff an der drei Kilometer vor dem Ziel beginnenden Rampe aus dem Feld der Favoriten an und nahm seinen grössten Konkurrenten als 6. der Etappe 12 und mehr Sekunden ab. Porte führt nun 32 Sekunden vor den beiden Niederländern Wilco Kelderman und Sam Oomen.

(sda / Central Redaktion)



  • Aus dem Central-Liveprogramm: Geni Wipfli, der ehemalige Betreuer, Entdecker und Förderer von Bruno Risi und Kurt Betschart, durfte heute einen Teil der Strecke mitfahren. Geni Wipfli war heute Central-Morgengast.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

UBS-Datenklau: Verurteilung zu mehrjähriger Freiheitsstrafe
Schweiz

UBS-Datenklau: Verurteilung zu mehrjähriger Freiheitsstrafe

Das Bundesstrafgericht hat einen früheren UBS-Mitarbeiter zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und vier Monaten sowie einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Die Bundesanwaltschaft hatte vier Jahre und eine Geldstrafe von 60 Tagessätzen gefordert.

Überwachungsvideos: Schwyzer Regierung greift nicht ein
Regional

Überwachungsvideos: Schwyzer Regierung greift nicht ein

Der Direktor der Ausgleichskasse Schwyz, Andreas Dummermuth, hat nach Ansicht des Regierungsrats innerhalb seines Informationsauftrags gehandelt, als er vor der Abstimmung über die Versicherungsdetektive verpixelte Überwachungsvideos den Medien übergeben hatte. Die Exekutive sieht keinen Anlass, strafrechtlich oder personalrechtlich aktiv zu werden.

Zwei Schweizer in Kitzbühel auf dem Europacup-Podium
Sport

Zwei Schweizer in Kitzbühel auf dem Europacup-Podium

Zwei Schweizer schafften es in der Europacup-Abfahrt von Kitzbühel, quasi dem Prolog zu den Weltcuprennen in dieser Woche, aufs Podium. Die beiden Berner Oberländer Nils Mani und Lars Rösti belegten hinter dem Österreicher Daniel Danklmaier die Plätze 2 und 3.

Nach Eskalation: Egolzwil hat neuen Gemeindepräsidenten
Regional

Nach Eskalation: Egolzwil hat neuen Gemeindepräsidenten

Der neue Gemeindepräsident von Egolzwil heisst Roland Wermelinger (FDP). Der bisherige Vizepräsident der Gemeinde ist in stiller Wahl für den Rest der laufenden Legislatur gewählt worden. Sein Vorgänger, Urs Hodel (CVP), war nach einer Eskalation im vergangenen Herbst zurückgetreten.