Circus Knie schlägt das Zelt in Luzern auf


Roman Spirig
Regional / 05.07.18 12:06

Der Schweizer Nationalcircus Knie macht Halt in der schönsten Stadt der Schweiz. Gespielt wird das Programm "Formidable" bis am 22. Juli auf der Luzerner Allmend. Mit dabei sind auch zwei Schweizer Komikerinnen.


  • Auch wenn die Handgriffe langsam sitzen, ist es immer wieder eine Herausforderung das neue Zirkuszelt aufzubauen. Wir waren beim Aufbau auf der Allmend dabei. Philipp Lustenberger besuchte die "Chrampfer" des Knie's.

Circus Knie schlägt das Zelt in Luzern auf  (Foto: KEYSTONE /  / )
Circus Knie schlägt das Zelt in Luzern auf (Foto: KEYSTONE / / )
(Foto: Philipp Lustenberger / Radio Central)
(Foto: Philipp Lustenberger / Radio Central)
(Foto: Philipp Lustenberger / Radio Central)
(Foto: Philipp Lustenberger / Radio Central)

Mit Frauenpower starten die Tournee 2018 durch. Das Programm «Formidable» zeigt mit Helga Schneider (Deutschschweiz) und Marie-Thérèse Porchet (Romandie/Tessin) zwei bekannte Schweizer Komiker unter dem Zirkuszelt. Ein Highlight sind die Luftakrobatiknummern: Die Skokov Troupe verzaubert durch ihren märchenhaften Auftritt auf der russischen Schaukel, das Duo 2-zen-O zeigt waghalsige Akrobatik während Laura Miller die Elemente Luft und Wasser vereint. Mit seiner unglaublichen Beweglichkeit überzeugt Alexandr Batuev. Eine ganz besondere Überraschung hält die Familie Franco Knie junior bereit.

(Central Redaktion)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kriens-Luzern verliert gegen Suhr Aarau Schlüsselspiel am Strich
Sport

Kriens-Luzern verliert gegen Suhr Aarau Schlüsselspiel am Strich

Der HSC Suhr Aarau (6.) gewann auswärts gegen Kriens-Luzern (7.) das Schlüsselspiel am Strich mit 23:21.

MotoGP-Rennen wegen Regens abgebrochen - Marquez und Lüthi gestürzt und draussen
Sport

MotoGP-Rennen wegen Regens abgebrochen - Marquez und Lüthi gestürzt und draussen

Der Grand Prix der MotoGP-Klasse in Valencia wurde in der 15. von 27 Runden mit der Roten Flagge und wegen zu viel Wasser auf der Strecke abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt waren bei zunehmendem Regen nur noch 15 von 24 gestarteten Fahrern im Rennen.

Hirscher gewinnt wieder knapp vor Kristoffersen - Zenhäusern starker Vierter
Sport

Hirscher gewinnt wieder knapp vor Kristoffersen - Zenhäusern starker Vierter

Marcel Hirscher war auch zum Start der neuen Saison in Finnland nicht zu schlagen. Der Österreicher gewann den Weltcup-Slalom von Levi 9 Hundertstel vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Dritter wurde Slalom-Olympiasieger André Myhrer.

Aegerter in Valencia Elfter - Raffin auch mit WM-Punkt
Regional

Aegerter in Valencia Elfter - Raffin auch mit WM-Punkt

Versöhnlicher Saisonabschluss in der Moto2-Klasse: Dominique Aegerter fuhr in Valencia von Startposition 24 auf den 11. Platz vor, Jesko Raffin klassierte sich im 15. Rang. Der Portugiese Miguel Oliveira feierte seinen zwölften GP-Sieg.