CH Media frisst auch 3-Plus-Gruppe


Roman Spirig
Schweiz / 18.10.19 11:06

Die Sender 3+, 4+, 5+ und 6+ wechseln den Besitzer. Die CH Media AG übernimmt die 3-Plus-Gruppe. Dies gaben die beiden Medienunternehmen heute bekannt.

CH Media frisst auch 3-Plus-Gruppe (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)
CH Media frisst auch 3-Plus-Gruppe (Foto: KEYSTONE / ALESSANDRO DELLA BELLA)

CH Media erreicht nach eigenen Angaben mit Regionalzeitungen und Onlineportalen, Radio- und TV-Stationen sowie Zeitschriften rund zwei Millionen Menschen in der deutschsprachigen Schweiz. Mit rund 480 Millionen Umsatz und über 2000 Mitarbeitenden zählt das Medienunternehmen zu den grössten des Landes.

Die 3-Plus-Gruppe beschäftigt nach eigenen Angaben insgesamt rund 65 Mitarbeitende. Der Schweizer Privatsender 3+ startete im August 2006. Im Geschäftsjahr 2009 konnte 3+ zum ersten Mal schwarze Zahlen schreiben. 4+ nahm im Oktober 2012 den Betrieb auf, 5+ im September 2014 und 6+ im März 2019.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Urner Regierung will kantonale Quellensteuerstelle schaffen
Regional

Urner Regierung will kantonale Quellensteuerstelle schaffen

In Uri sollen nicht mehr die Gemeinden für die Quellensteuer zuständig sein, sondern der Kanton soll diese Aufgabe übernehmen. Die Arbeitgeber erhielten damit eine zentrale Anlaufstelle, und der erwartete Mehraufwand könnte effizienter bewältigt werden.

FIFA sperrte drei ehemalige Funktionäre aus Südamerika lebenslang
Sport

FIFA sperrte drei ehemalige Funktionäre aus Südamerika lebenslang

Die FIFA-Ethikkommission hat ihre langwierige Aufräumarbeit im südamerikanischen Kontinentalverband CONMEBOL fortgesetzt. Der Weltverband sperrte die ehemaligen Funktionäre Eduardo Deluca und José Luis Meiszner aus Argentinien sowie den Peruaner Manuel Burga lebenslang.

Jürgen Ragaller wird erster Luzerner Klimaexperte
Regional

Jürgen Ragaller wird erster Luzerner Klimaexperte

Jürgen Ragaller wird ab Februar 2020 erster Luzerner Klimaexperte. Er hat den Auftrag der Regierung, die Erarbeitung und Umsetzung der Massnahmen zum Schutz des Klimas und zur Klimaadaption im Kanton Luzern zu koordinieren.

Ibrahimovic verlässt die Los Angeles Galaxy
Sport

Ibrahimovic verlässt die Los Angeles Galaxy

Zlatan Ibrahimovic verlässt die Los Angeles Galaxy nach zwei Saisons. Der 38-jährige Schwede erzielte nach seinem Wechsel von Manchester United in die nordamerikanische Major League Soccer im März 2018 in 52 Spielen 56 Tore. Allerdings gewann die Mannschaft mit Ibrahimovic nur ein Playoff-Spiel. Wohin er geht ist offen.