Buttisholz wartet weiter auf Fertigstellung des Hochwasserschutzes


Roman Spirig
Regional / 07.11.18 13:55

Das letzte Teilstück des Hochwasserschutzprojekts in Buttisholz lässt weiter auf sich warten. Wie der Gemeinderat am Mittwoch mitteilte, konnten die Landerwerbsverhandlungen für den Ausbau des Hohrütibachs noch nicht abgeschlossen werden.

Buttisholz wartet auf Hochwasserschutz - Bereits fertig hier im Bild Langnau am Albis - der Schwemmholzrechen  (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Buttisholz wartet auf Hochwasserschutz - Bereits fertig hier im Bild Langnau am Albis - der Schwemmholzrechen (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Das letzte Teilstück des Hochwasserschutzprojekts war 2013 öffentlich aufgelegen. 2015 bewilligte der Regierungsrat das Projekt. Im Herbst 2017 wies das Bundesgericht die Beschwerde eines Einsprechers ab. Das letzte Teilstück könnte nun grundsätzlich gebaut werden, teilte der Gemeinderat mit.

Allerdings konnten die für das Bauvorhaben nötigen Landerwerbe noch nicht getätigt werden. Die Verhandlungen dazu seien noch nicht abgeschlossen, teilte der Gemeinderat mit.

Geplant und ausgeführt wird das Hochwasserschutzprojekt vom Kanton Luzern. Dieser strebt nun gemäss der Mitteilung des Buttisholzer Gemeinderats ein Schätzungsverfahren und eine vorzeitige Besitzeinweisung an. Er hat dazu Gesuche bei der Schätzungskommission des Kantons Luzern eingereicht. Bei einer vorzeitigen Besitzeinweisung kann der Kanton das Land nutzen, obwohl noch nicht über die Enteignung entschieden ist.

Trotz der juristisch bedingten Verzögerung werden die Baumeisterarbeiten öffentlich ausgeschrieben. Der Gemeinderat betont in der Mitteilung, dass alle Teilprojekte des Hochwasserschutzprojektes umgesetzt werden müssten. Zur Zeit sei das Hinterdorf wegen des fehlenden Teilstücks ungenügend geschützt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer im Dachgeschoss des Hotels Schaanerhof ausgebrochen
International

Feuer im Dachgeschoss des Hotels Schaanerhof ausgebrochen

Im Hotel Schaanerhof in Schaan FL ist heute Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Personen wurden keine verletzt. Angaben zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Entsprechende Ermittlungen wurden aufgenommen.

Er soll versucht haben Roman Bürki und Co. zu töten - Anklage beantragt lebenslange Haft wegen Anschlags auf BVB-Bus
Sport

Er soll versucht haben Roman Bürki und Co. zu töten - Anklage beantragt lebenslange Haft wegen Anschlags auf BVB-Bus

Rund eineinhalb Jahre nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Staatsanwaltschaft lebenslange Haft für den mutmasslichen Attentäter gefordert.

Bitcoin fällt zeitweise unter 5'000 Dollar
Wirtschaft

Bitcoin fällt zeitweise unter 5'000 Dollar

Der Preis des Bitcoins ist seit Tagen unter Druck. Zu Wochenbeginn fällt die "Krypto-Leitwährung" zeitweise unter die 5'000 Dollar-Marke. Viele Marktbeobachter sehen das letzte Woche vollzogene Netzwerk-Update beim "kleinen Bruder" Bitcoin Cash als Auslöser für die Talfahrt.

Aus Protest gegen den Papst! Sechs profilierte Schweizerinnen treten aus katholischer Kirche aus
Schweiz

Aus Protest gegen den Papst! Sechs profilierte Schweizerinnen treten aus katholischer Kirche aus

Aus Protest gegen die Gleichsetzung von Abtreibung mit Auftragsmord durch den Papst sind sechs profilierte Schweizer Frauen aus der katholischen Kirche ausgetreten. Der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF) bedauert diesen Entscheid, zeigt aber Verständnis.