Bundesrat stimmt Halbanschluss Altdorf Süd zu


Roman Spirig
Regional / 30.11.18 12:05

Altdorf erhält einen neuen Halbanschluss an die Autobahn A2. Der Bundesrat hat das Projekt am Freitag verabschiedet. Es steht im Zusammenhang mit der neuen West-Ost-Verbindung (WOV), die der Kanton zur Entlastung des Zentrums von Altdorf realisiert.

Bundesrat stimmt Halbanschluss Altdorf Süd zu  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Bundesrat stimmt Halbanschluss Altdorf Süd zu (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die neue Einfahrt Altdorf auf die A2 Richtung Nord zweigt bei einem neuen Kreisel von der Industriestrasse ab und die neue Ausfahrt Altdorf aus Richtung Norden mündet in einen neuen Kreisel bei der Attinghauserstrasse ein, wie der Bundesrat mitteilte. Der Bund beteiligt sich am neuen Halbanschluss mit rund 12,5 Millionen Franken.

Dank des Halbanschlusses könne der überregionale Verkehr im Urner Talboden besser gelenkt werden. Vom Anschluss her baut der Kanton im Rahmen der WOV eine Verbindung zur Gotthardstrasse bei Schattdorf. Damit sollen Wohngebiete vom Durchgangsverkehr entlasten werden. Das Urner Stimmvolk hatte im Oktober 2015 die 19,8 Millionen Franken teure Umfahrungsstrasse gutgeheissen.

Der Bau des Halbanschlusses tangiere die bestehende Reussbrücke bei der Attinghauserstrasse nicht, heisst es in der Mitteilung. Dagegen werde die Industriestrasse verlegt, was durch den Kanton Uri zu finanzieren sei. Der Baubeginn ist für 2020 geplant.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Divers" künftig als drittes Geschlecht im Geburtenregister wählbar

Als drittes Geschlecht kann in Deutschland künftig "divers" in das Geburtenregister eingetragen werden. Die vom Bundestag am Donnerstagabend beschlossene Gesetzesänderung billigte der Bundesrat, die Länderkammer. Bisher gibt es die Möglichkeiten, "weiblich", "männlich", und "ohne Angaben" zu wählen.

International

"I Shot the Sheriff" nach Tod von Attentäter Chérif Chekatt

Während einer Sondersendung zum Tod des Strassburg-Attentäters Chérif Chekatt ist es beim französischen Fernsehsender BFMTV zu einer makaberen Panne gekommen: Etwa eine Minute lang ertönte am späten Donnerstagabend Bob Marleys "I Shot the Sheriff" über den Kanal. Chekatt war kurz zuvor von Polizisten in Strassburg erschossen worden.

Zahl der Toten nach Anschlag in Strassburg auf vier gestiegen
International

Zahl der Toten nach Anschlag in Strassburg auf vier gestiegen

Drei Tage nach dem Anschlag in Strassburg hat sich die Zahl der Todesopfer auf vier erhöht: Ein weiterer Mensch erlag am Freitag seinen schweren Verletzungen, wie die Staatsanwaltschaft in Paris mitteilte. Derweil fahndeten die französischen Ermittler weiter nach möglichen Komplizen des Attentäters. Sieben Personen sind in Polizeigewahrsam.

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch
Regional

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch

Die drei abtretenden Zuger Regierungsräte Manuela Weichelt-Picard (ALG), Urs Hürlimann (FDP) und Matthias Michel (FDP) haben am Donnerstag ihren Abschied im Kantonsrat gegeben.