Bund und Kantone Uri und Graubünden unterstützen Skigebiet Disentis


Roman Spirig
Regional / 05.07.18 20:37

Der Bund und die Kantone Uri und Graubünden unterstützen den Bau der Verbindungsbahn Salis-Cuolm da Vi sowie von Beschneiungsanlagen der Bergbahnen Disentis. Das Finanzpaket beläuft sich auf 7 Millionen Franken.

Bund und Kantone Uri und Graubünden unterstützen Skigebiet Disentis  (Foto: KEYSTONE /  / )
Bund und Kantone Uri und Graubünden unterstützen Skigebiet Disentis (Foto: KEYSTONE / / )

Der Löwenanteil erfolgt in Form eines Bundesdarlehens im Rahmen der Neuen Regionalpolitik (NRP) in der Höhe von 5,7 Millionen Franken. Der Kanton Uri steuert knapp 200'000 Franken als Äquivalenzleistung bei, wie die Urner Regierung am Donnerstag mitteilte. 1,1 Millionen Franken kommen vom Kanton Graubünden.

Die Unterstützung der Bergbahnen ist Teil des interkantonalen Programms San Gottardo 2020 der Kantone Uri, Tessin, Wallis und Graubünden. Es dient als politisches Instrument zur Regionalentwicklung des Gotthardraumes. Der Ausbau der Ski-Arena Andermatt-Sedrun ist eines der laufenden Projekte.

Die Bergbahnen Disentis planen einen Ersatz der Sesselbahn Sedrun-Cungieri, die im Jahr 2006 zurückgebaut wurde. Zudem soll die neue Verbindung bis ins Schneesport- und Wandergebiet Disentis mit einer modernen Pendelbahn verlängert werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon
Regional

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon

Leicht verletzt hat sich am Donnerstag eine 66-jährige Velofahrerin bei einem Unfall in Küssnacht. Sie wurde von einem Auto überholt, das sie streifte und zu Fall brachte. Der Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.

Ammann und Peier verzichten auf Training - Ammann in Innsbruck sehr zuversichtlich
Sport

Ammann und Peier verzichten auf Training - Ammann in Innsbruck sehr zuversichtlich

Am zweiten Trainingstag verzichteten die beiden Schweizer Simon Ammann und Killian Peier wie einige der Sieganwärter auf Sprünge von der Bergisel-Schanze. Warum Simon Ammann in Innsbruck sehr zuversichtlich ist, erklärt er im Video-Interview.

Papst eröffnet  im Vatikan Krisengipfel zu sexuellem Missbrauch
International

Papst eröffnet im Vatikan Krisengipfel zu sexuellem Missbrauch

Auf Einladung von Papst Franziskus beraten die katholischen Bischöfe seit Donnerstagmorgen über Konsequenzen aus den Missbrauchsskandalen der katholischen Kirche. Der Papst verlangte zum Auftakt des Treffens "konkrete Massnahmen" gegen Missbrauch.

Vierfachmörder von Rupperswil will Therapie vor Bundesgericht durchsetzen
Schweiz

Vierfachmörder von Rupperswil will Therapie vor Bundesgericht durchsetzen

Der Vierfachmord von Rupperswil wird nun auch das Bundesgericht beschäftigten. Der vor zwei Monaten vom Aargauer Obergericht verurteilte Mörder verzichtet zwar darauf, die ordentliche Verwahrung anzufechten. Er verlangt eine ambulante, vollzugsbegleitende Massnahme.