Brooks Koepka wahrt die klare Führung


Roman Spirig
Sport / 19.05.19 03:04

Der US-Golfprofi Brooks Koepka ist dem vierten grossen Sieg seiner Karriere ein gutes Stück nähergekommen. In der 3. Runde der US PGA Championship in Bethpage bei New York wahrte er seinen Vorsprung von sieben Schlägen.

Brooks Koepka wahrt die klare Führung (Foto: KEYSTONE / AP / Charles Krupa)
Brooks Koepka wahrt die klare Führung (Foto: KEYSTONE / AP / Charles Krupa)

Vorjahressieger Koepka, der 2017 und 2018 auch das US Open gewonnen hat, trat am dritten Wettkampftag auf dem Platz "Bethpage Black" auf Long Island nicht mehr so unwiderstehlich auf wie in den ersten zwei Runden. Aber mit dem Tagesergebnis von Par (70 Schläge) hielt er die Konkurrenz auf Distanz. Im 2. Zwischenrang liegen vier Spieler, unter ihnen als einziger Mitfavorit der Weltranglisten-Erste Dustin Johnson, der bislang erst ein Turnier auf Grand-Slam-Stufe, das US Open 2016, für sich entscheiden konnte.

Der 29-jährige Koepka kann sich den Sieg höchstwahrscheinlich nur noch dann nehmen lassen, wenn er selber in der Schlussrunde grosse Schwächen zeigt. Wenn er das zweite Majorturnier des Jahres jedoch gewinnt, wird er der Spieler in der Golfgeschichte sein, der seine ersten vier grossen Siege in der kürzesten Zeit errungen haben wird.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Jubiläum Landi Linth
Events

Jubiläum Landi Linth

10 Jahre Landi Linth - das wird am 17. und 18. August in Schänis gefeiert.

Kräftige Gewitter und Sturm beendeten Hitzewochenende
Regional

Kräftige Gewitter und Sturm beendeten Hitzewochenende

Kräftige Gewitter mit vielen Blitzen, Starkregen, lokal Hagel und heftigen Windböen sind in der Nacht auf Montag über die Schweiz hinweggezogen. Über grössere Schäden gibt es bislang keine Meldungen. Vor allem in der Inner- und Ostschweiz soll es weiter regnen.

Mann nachts von zwei Unbekannten in Luzern ausgeraubt
Regional

Mann nachts von zwei Unbekannten in Luzern ausgeraubt

Ein 30-jähriger Mann ist in der Nacht auf Sonntag von zwei unbekannten Männern in der Stadt Luzern zu Boden gerissen und ausgeraubt worden. Die Täter flüchteten mit dem geklauten Portemonnaie in Richtung St. Karli-Strasse. Das Opfer blieb unverletzt.

Stress am Arbeitsplatz hat zugenommen
Regional

Stress am Arbeitsplatz hat zugenommen

Immer mehr Erwerbstätige leiden unter Stress an ihrem Arbeitsplatz: In der Schweizerischen Gesundheitsbefragung 2017 gaben 21 Prozent der Befragten an, bei der Arbeit immer oder meistens unter Stress zu stehen. Vor fünf Jahren waren es noch 18 Prozent gewesen.