Bayern München zum 7. Mal in Serie deutscher Meister


Roman Spirig
Sport / 18.05.19 18:08

Bayern München ist zum 7. Mal in Serie deutscher Meister. Der Rekordchampion verteidigte in der 34. und letzten Runde der Bundesliga dank einem 5:1 gegen Eintracht Frankfurt seinen Vorsprung auf Borussia Dortmund.

Bayern München zum 7. Mal in Serie deutscher Meister (Foto: KEYSTONE / AP / Matthias Schrader)
Bayern München zum 7. Mal in Serie deutscher Meister (Foto: KEYSTONE / AP / Matthias Schrader)

Der von Lucien Favre trainierte BVB kam zum Abschluss zu einem 2:0-Sieg bei Borussia Mönchengladbach, das Bayer Leverkusen vorbeiziehen lassen musste und den Einzug in die Champions League verpasste. Die Teilnahme an der Europa League sicherten sich auch Wolfsburg und das von Adi Hütter trainierte Frankfurt.

Bayern und dem umstrittenen Trainer Niko Kovac bietet sich in einer Woche in Berlin die Chance, das Double zu gewinnen. Die Münchner treffen im Cupfinal auf RB Leipzig, das die Saison im 3. Rang abgeschlossen hat. Die Absteiger Nürnberg und Hannover standen schon vor dem letzten Spieltag fest, Stuttgart trifft in der Barrage auf den Drittklassierten der 2. Bundesliga.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwyz: CVP und GLP mit Listenverbindung
Regional

Schwyz: CVP und GLP mit Listenverbindung

Im Kanton Schwyz spannen bei den Nationalratswahlen CVP und GLP zusammen. Die SP geht mit den Grünen eine Listenverbindung ein, wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte.

Vorerst keine Operation für Marcel Koller
Regional

Vorerst keine Operation für Marcel Koller

Trainer Marcel Koller leitete wenige Tage nach einem Sturz mit dem Mountainbike trotz lädierter Schulter wieder das Training. Eine Operation ist im Moment nicht vorgesehen, schrieb der Klub auf Twitter. Vor einigen Tagen hatte der FC Basel eine Operation an den Schulterbändern angekündigt.

Vierjährige durch Vater schwer verletzt
Schweiz

Vierjährige durch Vater schwer verletzt

Am Samstagnachmittag hat ein Mann in Brugg seine vierjährige Tochter schwer verletzt. Die Polizei nahm den 50-Jährigen fest.

Ambri-Piotta rund sechs Wochen ohne Verteidiger Jelovac
Sport

Ambri-Piotta rund sechs Wochen ohne Verteidiger Jelovac

Ambri-Piotta muss beim Saisonstart der National League am 13. September gegen Zug auf Verteidiger Igor Jelovac verzichten. Der 24-Jährige brach sich am Freitag im Testspiel gegen Barys Nursultan (1:4) die Hand und fällt rund sechs Wochen aus.