Basel - Xamax: Basel gibt überraschend Punkte ab


Roman Spirig
Sport / 03.11.19 18:26

Vor einer enttäuschenden Kulisse von nur 18'000 Zuschauern muss sich Basel gegen Neuchâtel Xamax mit einem 1:1 begnügen. Kemal Ademi verhinderte mit seinem Tor die Basler Niederlage.

Basel - Xamax: Basel gibt überraschend Punkte ab (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Basel - Xamax: Basel gibt überraschend Punkte ab (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

Womöglich hatten einige Basler auf den Gang in den St. Jakob-Park verzichtetet, weil das Duell gegen Xamax ohnehin nicht mehr als eine Pflichtaufgabe für den FCB sein konnte. Doch die Mannschaft von Joël Magnin präsentierte sich wenige Tage nach dem peinlichen 0:6 gegen den Zweitligisten Lausanne im Cup von einer ganz anderen Seite: kämpferisch und zielstrebig. Am Ende verteidigten die Neuenburger den einen Punkt mit allen erlaubten und strafbaren Mitteln.

Matthias Minder, der für die Schlussviertelstunde für den angeschlagenen Laurent Walthert eingewechselte Ersatzgoalie der Xamaxiens, verhinderte in der 96. Minute den zweiten Treffer von Ademi mit einer Glanzparade. Der Basler Stürmer hatte in der 74. Minute nach glänzender Vorarbeit des früh eingewechselten Edon Zhegrova das 1:1 erzielt und damit den FCB wieder auf Kurs gebracht.

Bis zum 1:1 verlief die Partie für die Basler unerfreulich. Früh musste Noah Okafor verletzt ausgewechselt werden und fehlt damit am Donnerstag gegen Getafe genauso wie die gesperrten Valentin Stocker und Kevin Bua, zwei andere Flügelspieler. Die erste Heimniederlage gegen Xamax seit Dezember 2007 schien möglich, weil Raphaël Nuzzolo nach einer knappen halben Stunde die Basler Verteidigung und speziell Eray Cömert düpiert hatte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz gewinnt zum dritten Mal den Deutschland Cup
Sport

Schweiz gewinnt zum dritten Mal den Deutschland Cup

Die Schweiz hat trotz der 3:4-Niederlage nach Penaltyschiessen im abschliessenden Spiel gegen Russland zum dritten Mal nach 2001 und 2007 den Deutschland Cup gewonnen.

Gegner befürchten Zensur wegen Schutz von Homo- und Bisexuellen
Schweiz

Gegner befürchten Zensur wegen Schutz von Homo- und Bisexuellen

Die erweiterte Anti-Rassismus-Strafnorm, die am 9. Februar 2020 an die Urne kommt, soll Homo- und Bisexuelle vor Hass und Diskriminierung schützen. Gegner aus dem rechten Lager warnen vor Zensur. Doch auch bei den Betroffenen gibt es kritische Stimmen.

Verdacht auf Sexualdelikt - Gemeindeschreiber im Gemeindehaus festgenommen
Schweiz

Verdacht auf Sexualdelikt - Gemeindeschreiber im Gemeindehaus festgenommen

In Steinach SG hat die Polizei heute Mittwoch den Gemeindeschreiber an seinem Arbeitsplatz im Gemeindehaus festgenommen. Der Mann steht wegen möglicher Delikte gegen die sexuelle Integrität unter Verdacht.

Stadt Zürich liebäugelt mit Fahrverboten für angebliche Dreckschleudern
Regional

Stadt Zürich liebäugelt mit Fahrverboten für angebliche Dreckschleudern

Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge: Nachdem die Stadt Genf ihre Innenstadt an besonders belasteten Tagen für Dreckschleudern dichtmacht, liebäugelt auch die Stadt Zürich mit diesem Vorgehen. Allerdings fehlt beim Bund eine entsprechende rechtliche Grundlage.