Basel beendet Luzerns Ungeschlagenheit unter Thomas Häberli


Roman Spirig
Sport / 30.03.19 23:32

Der FC Luzern hat erstmals unter Thomas Häberli verloren. Die Innerschweizer unterlagen in der 26. Runde der Super League in einer mit wenig Höhepunkten gespickten Partie dem FC Basel nach einem Gegentreffer in der Schlussphase 0:1.

Basel beendet Luzerns Ungeschlagenheit unter Thomas Häberli (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Basel beendet Luzerns Ungeschlagenheit unter Thomas Häberli (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

  • FCL-Keeper Dave Zibung erklärt die unnötige Niederlage gegen den FC Basel, im Interview mit Central-Reporter Wisi Camenzind.

Eine Standardsituation zehn Minuten vor Schluss entschied das Duell vor gut 11'500 Zuschauern zugunsten der Gäste aus Basel. Der eingewechselte Ricky van Wolfswinkel setzte einen direkt getretenen Freistoss an den Pfosten, Captain und Abwehrchef Marek Suchy verwertete den Abpraller mit einer schönen Direktabnahme zum Siegtreffer. Eine Chance zum Ausgleich bot sich dem Heimteam in der Folge nicht mehr, die Basler hingegen verpassten es in der Schlussphase mehrmals, einen Treffer nachzulegen.

Dass ein stehender Ball für die Entscheidung sorgte, war symptomatisch für die Partie, die kaum spektakuläre Szenen bot. Die Gäste waren lange Zeit ausschliesslich bei Freistössen und Cornern gefährlich. In der 36. Minute war ihnen der vermeintliche Führungstreffer noch aberkannt worden, als Albian Ajeti nach einer Freistossflanke von Luca Zuffi mit dem Kopf traf, Schiedsrichter Nikolaj Hänni die Partie allerdings noch nicht freigegeben hatte. Dies bemerkte er allerdings erst, als die Luzerner gegen das vermeintliche 0:1 protestierten.

Das Heimteam tat sich für einmal in der Offensive schwer und konnte sich kaum Torchancen erarbeiten, was auch am FC Basel lag, der sich defensiv sehr clever und abgeklärt verhielt. "Sie haben unsere Stärken nicht zugelassen", sagte Luzerns Keeper David Zibung nach der Partie gegenüber Teleclub. "Basel hat Qualität und ist zurecht die Nummer 2 in der Schweiz."

Für Luzern war es im sechsten Pflichtspiel die erste Niederlage unter Trainer Thomas Häberli, der lange beim FCB im Nachwuchs und als Assistenztrainer der 1. Mannschaft gearbeitet hatte. Basel baute seine Serie der Ungeschlagenheit in der Super League auf zehn Partien aus.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Verteidiger Nathan erlöst den FCZ
Sport

Verteidiger Nathan erlöst den FCZ

In der 1. Hauptrunde des Schweizer Cup hat sich der FC Zürich aus einer heiklen Lage befreit. Innenverteidiger Nathan erzielte in der 83. Minute das Zürcher Siegestor zum 2:1 bei Black Stars Basel.

VIDEO: Holen sie den Königstitel? Die Innerschweizer Hoffnungsträger Pirmin Reichmuth und Joel Wicki
Schwingen

VIDEO: Holen sie den Königstitel? Die Innerschweizer Hoffnungsträger Pirmin Reichmuth und Joel Wicki

Die Innerschweizer Schwinger Pirmin Reichmuth und Joel Wicki zählen zu den Topfavoriten des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests in Zug. Im Interview mit Keystone-SDA sprechen die Kontrahenten über ihre Beziehung und die letzten Vorbereitungen für das ESAF 2019.

In Gisikon wird der Autobahnanschluss erneuert
Regional

In Gisikon wird der Autobahnanschluss erneuert

In Gisikon starten am nächsten Montag die Bauarbeiten für die Umgestaltung und Erneuerung des Autobahnanschlusses. Die Arbeiten werden bis Ende 2021 dauern.

Trump warnt China vor gewaltsamem Vorgehen in Hongkong
International

Trump warnt China vor gewaltsamem Vorgehen in Hongkong

US-Präsident Donald Trump hat China vor einem gewaltsamen Vorgehen gegen die Demokratiebewegung in Hongkong gewarnt.