Autorin Rosamunde Pilcher im Alter von 94 Jahren gestorben


Roman Spirig
International / 07.02.19 21:36

Die britische Erfolgsautorin Rosamunde Pilcher ("Die Muschelsucher") ist tot. Dies teilte das ZDF, das viele ihrer Bücher verfilmt hatte, am Donnerstag unter Berufung auf Pilchers langjährigen Produzenten mit.

Autorin Rosamunde Pilcher im Alter von 94 Jahren gestorben  (Foto: KEYSTONE / EPA / BODO MARKS)
Autorin Rosamunde Pilcher im Alter von 94 Jahren gestorben (Foto: KEYSTONE / EPA / BODO MARKS)

Zuvor hatte der britische "Guardian" unter Hinweis auf den Sohn Robin Pilcher geschrieben, die Autorin sei mit 94 Jahren gestorben.

Die Zeitung zitierte den Sohn mit den Worten, Pilcher habe sich bis Weihnachten in grossartiger Verfassung befunden, im neuen Jahr aber eine Bronchitis bekommen. Am Sonntagabend habe sie einen Schlaganfall erlitten und seitdem nicht mehr das Bewusstsein erlangt.

Die Britin war mit ihren Romanen eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen ihrer Zeit. Ihren Durchbruch feierte sie 1987 mit "Die Muschelsucher" (Originaltitel: "The Shell Seekers"). Ihre Bücher waren die Grundlage von etlichen Filmen, die Millionen Zuschauer vor den Fernseher lockten.

Nirgendwo war Pilcher so bekannt wie im deutschsprachigen Raum. Zu verdanken hat sie das wohl auch dem Sender ZDF, der mit mehr als 100 auf Pilcher-Geschichten basierenden, herzerwärmenden 90-Minuten-Filmen eines der erfolgreichsten Formate des deutschen Fernsehens geschaffen hat.

Rosamunde Pilchers Geschichten entstanden am Küchentisch und erschienen in Frauenzeitschriften. "Ich habe mir nie vorstellen können, dass das ein Erfolg würde", erzählte sie einst. "Ich habe einfach Kurzgeschichten geschrieben, weil ich das geliebt habe." Ihren letzten Roman veröffentlichte sie im Jahr 2000.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gold für Rösti, Silber für Urnerin Aline Danioth
Sport

Gold für Rösti, Silber für Urnerin Aline Danioth

Drei Rennen, drei Medaillen: Swiss-Ski ist an der Junioren-WM wiederum auf Beutezug. In Val di Fassa fuhren einen Tag nach dem 2. Platz von Camille Rast im Riesenslalom Lars Rösti zu Gold in der Abfahrt und Aline Danioth zu Silber im Slalom.

Muotakraftwerke sollen vorzeitig Konzession verlängert
Regional

Muotakraftwerke sollen vorzeitig Konzession verlängert

Der Schwyzer Stromversorger ebs Energie AG will die Konzession für die Wasserkraftwerke an der Muota vorzeitig um 80 Jahre verlängern. Betroffen sind sieben Wasserkraftwerke. Für den Erhalt der Stromproduktion sind Investitionen von 150 Millionen Franken geplant.

Berner Justiz geht gegen Pyro-Zünder an YB-Meisterfeier vor
Schweiz

Berner Justiz geht gegen Pyro-Zünder an YB-Meisterfeier vor

Die Berner Justiz und die Polizei gehen gegen YB-Fans vor, welche an der Meisterfeier des Berner Fussballklubs von Mai 2018 Pyrotechnika zündeten. Neun Personen hat die Polizei verzeigt, weiteren Fans droht der Internetpranger.

Red Bull verkauft soviele Getränkedosen wie noch nie
Wirtschaft

Red Bull verkauft soviele Getränkedosen wie noch nie

Der Energy-Drink-Hersteller Red Bull hat im Jahr 2018 soviele Getränkedosen verkauft wie noch nie zuvor. Das Geschäft wächst vor allem in Schwellenländern wie Indien oder Brasilien.