Autofahrer bei Frontalkollision auf Schnellstrasse verletzt


Roman Spirig
Regional / 10.07.18 11:24

Die Schnellstrasse zwischen Malters und Wolhusen ist am Dienstagmorgen wegen eines Unfalls gesperrt worden. Bei der Frontalkollision wurde ein Automobilist leicht verletzt.

Autofahrer bei Frontalkollision auf Schnellstrasse verletzt  (Foto: Luzerner Polizei)
Autofahrer bei Frontalkollision auf Schnellstrasse verletzt (Foto: Luzerner Polizei)

Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, ereignete sich der Unfall kurz vor 7 Uhr auf der H10. Ein Autofahrer fuhr in Richtung Wolhusen und kam aus noch nicht geklärten Gründen mit seinem Wagen auf die linke Fahrbahn. Dabei touchierte er einen Lieferwagen und fuhr dann frontal in ein entgegenkommendes Auto.

Der Unfallfahrer, zu dessen Alter noch keine Angaben vorlagen, erlitt leichte Verletzungen und wurde von der Ambulanz in ein Spital gebracht. Die Strasse musste für Räumungsarbeiten vorübergehend gesperrt werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Youngster Kramer gegen Innerschweizer Eidgenossen
Schwingen

Youngster Kramer gegen Innerschweizer Eidgenossen

Seit seinem Sieg am Bergkranzfest auf dem Stoos gilt der Freiburger Teenager Lario Kramer als Komet im Schwingen. Am Sonntag kann er sich am Freiburger Kantonalfest in Riaz erneut beweisen.

Vor dem Gotthardtunnel stehen die Fahrzeuge auf über14 Kilometern
Regional

Vor dem Gotthardtunnel stehen die Fahrzeuge auf über14 Kilometern

In der ganzen Schweiz und in Nachbarländern haben am Wochenende die Sommerferien begonnen. Das zeigt sich auf den Strassen: Nördlich des Gotthardtunnels auf der A2 standen die Fahrzeuge am frühen Samstagmorgen auf 14 Kilometern.