Ausweis-Entzug und Busse gegen Frankreichs WM-Goalie Hugo Lloris


Roman Spirig
Sport / 12.09.18 13:13

Frankreichs Weltmeister-Goalie Hugo Lloris muss nach seiner Trunkenfahrt durch London vom August seinen Führerschein für 20 Monate abgeben. Zudem verurteilte das Amtsgericht in der englischen Hauptstadt den 31-Jährigen zu einer Busse von 50'000 Pfund.

Ausweis-Entzug und Busse gegen Frankreichs WM-Goalie Hugo Lloris  (Foto: KEYSTONE / AP / ALASTAIR GRANT)
Ausweis-Entzug und Busse gegen Frankreichs WM-Goalie Hugo Lloris (Foto: KEYSTONE / AP / ALASTAIR GRANT)

Beim Captain und Goalie von Frankreichs Nationalteam und der Tottenham Hotspur war in der Nacht zum 24. August während einer Routinekontrolle ein deutlich erhöhter Alkoholwert festgestellt worden. Der maximal zugelassene Blutalkoholwert liegt in England bei 0,8 Promille.

Der Porsche von Lloris sei den Beamten aufgefallen, da dieser sehr langsam unterwegs gewesen sei. Zudem hätte der Franzose ein Rotlicht überfahren und sei beim Aussteigen auf die Hilfe der Polizisten angewiesen gewesen, wie Staatsanwalt Henry Fitch bekannt machte. Lloris hatte sein Vergehen vor Gericht eingeräumt und sich dafür entschuldigt. "Betrunken zu fahren ist unakzeptabel. Ich übernehme die komplette Verantwortung für diese Aktion", erklärte Lloris.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mutmasslicher Kaffeefahrten-Drahtzieher angeklagt
Regional

Mutmasslicher Kaffeefahrten-Drahtzieher angeklagt

Die Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte von Uri, Nid- und Obwalden hat gegen einen mutmasslichen Kaffeefahrten-Drahtzieher Anklage erhoben. Er soll in der gesamten Deutschschweiz unzulässig Werbefahrten organisiert und falsche Gewinnversprechen gemacht haben.

Betrunkener Mofafahrer stürzt in Siebnen SZ und verletzt sich
Regional

Betrunkener Mofafahrer stürzt in Siebnen SZ und verletzt sich

Ein alkoholisierter Mofalenker hat sich am Sonntag gegen 21 Uhr in Siebnen bei einem Sturz leicht verletzt. Der 53-Jährige wurde hospitalisiert. Die Polizei hatte dem Mann bereits früher den Führerausweis entzogen.

Dritter Sieg des Jahres für Golubic
Sport

Dritter Sieg des Jahres für Golubic

Viktorija Golubic (WTA 103) hat erst zum dritten Mal in diesem Jahr eine Startrunde auf der WTA-Tour überstanden. 

Schon 100 Ebola-Tote im Kongo
International

Schon 100 Ebola-Tote im Kongo

Der Ebola-Ausbruch im östlichen Kongo hat bereits 100 Menschenleben gefordert. Das teilten die Gesundheitsbehörden am Sonntagabend mit.