Aussenseitersieg an der Tour de Suisse - Küng weiter in gelb!


Roman Spirig
Sport / 12.06.18 17:45

Mit dem überraschenden Sieg des Dänen Christopher Juul-Jensen, einem Teamkollegen von Michael Albasini, ging in Gstaad die 4. Etappe der Tour de Suisse zu Ende. Erfolgreich kämpfte auch Stefan Küng, der sein Leadertrikot einen weiteren Tag erfolgreich verteidigte.

Aussenseitersieg an der Tour de Suisse vom Dänen Christopher Juul-Jensen  (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Aussenseitersieg an der Tour de Suisse vom Dänen Christopher Juul-Jensen (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Juul-Jensen gehörte einer Fluchtgruppe an, die sich unmittelbar nach dem Start abgesetzt hatte und in welcher mit Silvan Dillier auch ein Schweizer vertreten war. Der Däne war aber letztlich der Einzige, der sich vor dem Feld behaupten konnte. 8 Sekunden hinter ihm gewann der Australier Michael Matthews den Spurt um Platz 2.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)
Sport

Lichtsteiners und Xhakas Arsenal verliert zum zweiten Mal (Lichtsteiner nur Ersatz)

Arsenal verlor auch das zweite Saisonspiel in der Premier League. Die Gunners unterlagen im Derby bei Chelsea mit 2:3, nachdem sie einen 0:2-Rückstand wettgemacht hatten.

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo
Sport

Juventus Turin gewinnt ohne Beitrag von Ronaldo

Serienmeister Juventus Turin ist mit einem schwer erkämpften Erfolg in die neue Serie-A-Saison gestartet. Im ersten Spiel mit Cristiano Ronaldo fiel der 3:2-Siegtreffer bei Chievo Verona erst in der Nachspielzeit.

Joseph Deiss:
Schweiz

Joseph Deiss: "Annan war ein Symbol für die Friedensförderung"

Alt Bundesrat Joseph Deiss hat mit grossen Emotionen auf den Tod von Kofi Annan reagiert. Er habe "einen Freund" verloren, der "eine Schwäche für die Schweiz" hatte. Für ihn sei der ehemalige Uno-Generalsekretär "ein Symbol für die Friedensförderung" gewesen.

Nicola Spirig siegt auch in Lausanne
Sport

Nicola Spirig siegt auch in Lausanne

Neun Tage nach dem Gewinn von EM-Gold in Glasgow feierte Nicola Spirig am Weltcup in Lausanne einen Heimsieg. Die Olympiasiegerin von 2012 und Rekord-Europameisterin zeigte im Rennen über die olympische Distanz eine Machtdemonstration.