Arsenal lässt beim Schlusslicht Punkte liegen


Roman Spirig
Sport / 15.09.19 19:42

Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn hat Arsenal in der englischen Meisterschaft nunmehr dreimal in Folge nicht mehr gewonnen. Das 2:2 beim Tabellenletzten Watford ist Arsenals zweites Unentschieden nebst der Niederlage in Liverpool.

Arsenal lässt beim Schlusslicht Punkte liegen (Foto: KEYSTONE / AP / Alastair Grant)
Arsenal lässt beim Schlusslicht Punkte liegen (Foto: KEYSTONE / AP / Alastair Grant)

Nach gut einer halben Stunde schien im Londoner Vorort Watford alles auf eine klare Sache hinauszulaufen. Die Gunners, bei denen Granit Xhaka in einer zentralen Position die ganze Partie bestritt, führten dank zwei Toren von Pierre-Emerick Aubameyang vermeintlich sicher.

Es folgte aber das Anschlusstor kurz nach der Pause, und nach 80 Minuten beging Arsenals brasilianischer Innenverteidiger David Luiz ein Foul im Strafraum. Roberto Pereyra verwertete den Foulpenalty, und wenig später verpasste der Spanier Gerard Deulofeu Watfords Siegestor um Zentimeter.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzern: Er soll versucht haben, das Kind seiner schwangeren Geliebten mit Gewalt abzutreiben
Regional

Luzern: Er soll versucht haben, das Kind seiner schwangeren Geliebten mit Gewalt abzutreiben

Vier Jahre Gefängnis fordert die Anklage für einen 34-jährigen Mann, der sich vor dem Luzerner Kriminalgericht verantworten muss. Sie wirft ihm vor, er habe das ungeborene Kind seiner Geliebten mit Gewalt abtreiben wollen, was er bestreitet.

SBB-Engpass Olten-Aarau: In rund einem Jahr gibt es vier Gleise
Schweiz

SBB-Engpass Olten-Aarau: In rund einem Jahr gibt es vier Gleise

Der Ausbau der SBB-Strecke Olten-Aarau auf vier Spuren mit dem neuen Eppenbergtunnel ist auf der Zielgeraden. In knapp 14 Monaten wird dieser Flaschenhals im Schweizer Schienennetz Vergangenheit sein. Ein Einblick. 

Luzern: Fünf Menschen bei Unfall im Tunnel Eich verletzt
Regional

Luzern: Fünf Menschen bei Unfall im Tunnel Eich verletzt

Bei einem Auffahrunfall im Tunnel Eich der A2 im Kanton Luzern sind am Mittwochmorgen fünf Personen verletzt worden. Am Unfall beteiligt waren drei Fahrzeuge.

Wolfsverdacht auf Schwyzer Alp nicht bestätigt
Regional

Wolfsverdacht auf Schwyzer Alp nicht bestätigt

Der Verdacht, dass ein Wolf in der Gemeinde Unteriberg ein Kalb gerissen haben könnte, hat sich nicht bestätigt. Eine DNS-Untersuchung habe keinen Nachweis auf einen Wolf ergeben, teilte das Umweltdepartement des Kantons Schwyz mit.