Armee löst versehentlich Flurbrand im Entlebuch aus


Roman Spirig
Regional / 11.10.18 18:23

Während einer Schiessübung am späteren Mittwochnachmittag hat die Armee in unwegsamem Gebiet im luzernischen Entlebuch einen Flurbrand in der Grösse von rund drei Fussballfeldern ausgelöst. Das Feuer ist unter Kontrolle, man geht davon aus, dass eine Markiermunition den Brand auslöste.

Armee löst versehentlich Flurbrand im Entlebuch aus  (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)
Armee löst versehentlich Flurbrand im Entlebuch aus (Foto: KEYSTONE / CHRISTIAN BEUTLER)

Die Armee bekämpfte das brennende Gras und Gebüsch aus der Luft mit einem Löschhelikopter, sagte Roland Studer, Kommandant der Feuerwehr Entlebuch-Hasle, gegenüber dem "Regionaljournal Zentralschweiz" von Radio SRF, das am Donnerstagabend über den Brand berichtete.

Der Flurbrand brach auf rund 1700 Metern über Meer aus. Die Armee kontrolliert das Gebiet noch immer zusammen mit der Feuerwehr Entlebuch-Hasle - unter anderem mit Drohnen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Medien stecken in einer Negativspirale
Schweiz

Schweizer Medien stecken in einer Negativspirale

Die Schweizer Informationsmedien haben wegen Google, Facebook und Co. weiter an Boden verloren und befinden sich in einer Negativspirale. Zudem führt die voranschreitende Medienkonzentration zu einem markanten Vielfaltverlust in der Berichterstattung.

YB und Seoane nach bisheriger Champions League Nullnummer:
Sport

YB und Seoane nach bisheriger Champions League Nullnummer: "Wir setzen uns nicht unter Druck"

Im dritten Spiel der Champions League wollen die Young Boys zwei Nullen tilgen: die Null der Punkte und die Null der Tore. Auf dem Papier ist das Heimspiel gegen Valencia die Partie, in der der Schweizer Meister in der Königsklasse am ehesten etwas ausrichten kann.

1. Hiobsbotschaft in Basel - Wawrinkas Forfait und Saisonende
Sport

1. Hiobsbotschaft in Basel - Wawrinkas Forfait und Saisonende

Stan Wawrinka muss auf einen Einsatz an den Swiss Indoors in Basel verzichten. Der 33-jährige Waadtländer hat sich am Sonntag im Training mit Roger Federer eine Verletzung am Rücken zugezogen und beendet seine Saison vorzeitig.

Schweiz

"Johnny English" erobert auf Anhieb Platz Eins

Am ersten Wochenende nach dem Kinostart erobert die Agentenkomödie "Johnny English Strikes Again" mit Rowan Atkinson die Spitze der Kinocharts in der Deutschschweiz.