An Ostern wird es nur kleine Mengen Schweizer Spargeln geben


Roman Spirig
Schweiz / 16.04.19 18:24

Über die Ostertage wird es nur wenig Schweizer Spargeln im Detailhandel zu kaufen geben. Wegen des kühlen Wetters ist "die Königin der Gemüse" nur langsam gewachsen.

An Ostern wird es nur kleine Mengen Schweizer Spargeln geben (Foto: KEYSTONE / DPA dpa / A2836/_CARSTEN REHDER)
An Ostern wird es nur kleine Mengen Schweizer Spargeln geben (Foto: KEYSTONE / DPA dpa / A2836/_CARSTEN REHDER)

Eine Umfrage bei den Schweizer Spargelproduzenten habe ergeben, dass für die Ostertage nur kleine Mengen im Detailhandel zu erwerben sein werden, teilte der Verband der Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) am Dienstag mit.

Durch die kühleren Temperaturen in den vergangenen Tagen seien die Spargeln kaum gewachsen. Obwohl die Wetteraussichten zurzeit besser seien, können aufs Osterwochenende nur kleine Mengen geerntet werden. Laut VSGP wachsen Spargeln bei Temperaturen von 15 Grad Celsius bis zu vier Zentimeter am Tag.

Die grösste Chance, einheimische Spargeln zu ergattern, bestehe im Direktverkauf bei den Hofläden. Diese würden zurzeit aber regelrecht leer gekauft, heisst es weiter. Grössere Mengen werden dann nach Ostern erwartet.

Letztes Jahr konnten die Schweizer Gemüseproduzenten rund 780 Tonnen Spargeln ernten. Das waren zwar etwas weniger als 2017, aber rund fünf Prozent mehr als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre.

Die Schweizer Gemüseproduzenten haben in den vergangenen Jahren die Spargelproduktion stark ausgebaut, und so hat sich die Anbaufläche seit 2007 mit 390 Hektaren im letzten Jahr mehr als verdoppelt.

Dennoch deckt die einheimische Produktion nur gerade rund sieben Prozent des Bedarfs ab. Von den 11'000 Tonnen, die letztes Jahr verkauft wurden, stammten lediglich 800 Tonnen von hiesigen Äckern. Der jährliche Pro-Kopf-Konsum liegt bei 1,4 Kilogramm.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wegen Sexualdelikte angeklagter Lehrer erscheint nicht vor Gericht
Schweiz

Wegen Sexualdelikte angeklagter Lehrer erscheint nicht vor Gericht

Ein Prozess gegen einen ehemaligen Walliser Lehrer wegen sexueller Handlungen mit minderjährigen Schülerinnen hat heute ohne den Angeklagten begonnen. Dieser befindet sich seit Freitag in einer psychiatrischen Klinik.

Altdorfer lehnen Kunstrasen-Projekt ab
Regional

Altdorfer lehnen Kunstrasen-Projekt ab

Der FC Altdorf erhält kein Geld aus der Gemeindekasse für einen Kunstrasenplatz: Die Stimmberechtigten haben am Sonntag einen Kredit von 2,9 Millionen Franken mit rund 60 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt.

Dümmstes Gesetz 2019: Rostiger Paragraph geht an
Schweiz

Dümmstes Gesetz 2019: Rostiger Paragraph geht an "Beerpong-Verbot"

Die Auszeichnung der IG Freiheit für das "unnötigste und dümmste Gesetz" geht dieses Jahr in den Kanton Neuenburg. Dieser hat im Gewerbepolizeigesetz ein "Beerpong"-Verbot für Gaststätten aufgenommen.

Klimaschützer am Cupfinal in Bern - Gewalt auf dem Thuner Fanmarsch
Sport

Klimaschützer am Cupfinal in Bern - Gewalt auf dem Thuner Fanmarsch

Der Cupfinal in Bern ist am Sonntag ohne grössere Zwischenfälle zu Ende gegangen. Für Aufsehen sorgten ein Platzsturm durch sechs junge Klima-Aktivisten und ein Angriff von Thuner Fans auf ein Polizeifahrzeug.