Amerikanischer Aussenseiter am US Open voran


Roman Spirig
Sport / 15.06.19 10:13

Der 35-jährige amerikanische Aussenseiter Gary Woodland führt das US Open der Golfprofis in Pebble Beach nach der Hälfte des Pensums mit zwei und mehr Schlägen Vorsprung an.

Amerikanischer Aussenseiter am US Open voran (Foto: KEYSTONE / AP / Matt York)
Amerikanischer Aussenseiter am US Open voran (Foto: KEYSTONE / AP / Matt York)

Woodland, die Nummer 25 der Weltrangliste, errang seinen ersten und bislang einzigen Sieg auf dem amerikanischen Circuit vor über acht Jahren. Es wäre eine Sensation, wenn er das dritte Majorturnier des Jahres gewinnen sollte.

Drei der am häufigsten genannten Favoriten haben sich für die beiden Finalrunden vom Wochenende jedoch in günstige Positionen gebracht. Olympiasieger Justin Rose aus England ist der erste Verfolger. Irlands Superstar Rory McIlroy und der derzeitige Übergolfer Brooks Koepka aus den USA sind mit vier respektive fünf Schlägen Rückstand ebenfalls sehr gut im Rennen.

Tiger Woods, der das US Open auf dem Küstenplatz von Pebble Beach südlich von San Francisco im Jahr 2000 mit dem heute noch gültigen Rekordvorsprung von 15 Schlägen gewonnen hatte, musste mit zwei Schlagverlusten auf den letzten zwei Löchern der 2. Runde einen Dämpfen hinnehmen. Er steht mit einem Rückstand von neun Schlägen vor einer schwierigen Aufgabe.

(sda)


Tiger Woods muss 9 Schläge aufholen, wenn er sich den Sieg krallen will (Foto: KEYSTONE / AP / Marcio Jose Sanchez)
Tiger Woods muss 9 Schläge aufholen, wenn er sich den Sieg krallen will (Foto: KEYSTONE / AP / Marcio Jose Sanchez)
Rory McIlroy scheint seine Top-Form wieder gefunden zu haben (Foto: KEYSTONE / AP / David J. Phillip)
Rory McIlroy scheint seine Top-Form wieder gefunden zu haben (Foto: KEYSTONE / AP / David J. Phillip)
Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus
Regional

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus

In Affoltern am Albis sind vier Tote in einer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der 53-jährige Ehemann zuerst seine 51-jährige Frau und die Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren tötete und danach sich selber umbrachte.

UBS wehrt sich gegen Klima-Vorwürfe
Schweiz

UBS wehrt sich gegen Klima-Vorwürfe

Die UBS wehrt sich gegen Vorwürfe, den Klimawandel zu ignorieren und in ihren Investmentstrategien zu vernachlässigen. Nachdem in der Vorwoche Aktivisten gegen die Grossbank protestiert hatten, erläuterte diese nun ihre Klimastrategie.

Kein Weltuntergang: Asteroid
International

Kein Weltuntergang: Asteroid "2006QV89" fliegt vorbei

Aus dem All fliegt ein riesiger Gesteinsbrocken in Richtung Erde. Lange sind sich die Wissenschaftler im Unklaren: Trifft er unseren Planeten oder fliegt er vorbei? Jetzt haben sie seine Flugbahn beobachtet und geben Entwarnung.

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona
Sport

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona

Tennis-Star Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona. Der 37-Jährige hat ein Grundstück in der Kempratner Bucht am Zürichsee gekauft. Der Stadtpräsident der zweitgrössten Stadt im Kanton St. Gallen ist begeistert.