Alkoholisierte Autofahrerin fährt in Rotkreuz in Lichtsignalanlage


Roman Spirig
Regional / 04.11.19 12:22

Eine 28-jährige Frau ist am Sonntagnachmittag in Rotkreuz in den Masten einer Lichtsignalanlage gefahren. Sie wurde leicht verletzt, der durchgeführte Atemalkoholtest fiel positiv aus.

Alkoholisierte Autofahrerin fährt in Rotkreuz in Lichtsignalanlage (Foto: KEYSTONE /  / )
Alkoholisierte Autofahrerin fährt in Rotkreuz in Lichtsignalanlage

Die Ambulanz brachte die Lenkerin ins Spital, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte.

Weil aus dem Unfallauto Öl ausgelaufen war, standen auch Mitarbeitende des Strassenunterhaltsdienstes für die Reinigung der Fahrbahn im Einsatz, ebenso Mitarbeitende eines privaten Abschleppunternehmens für den Abtransport des beschädigten Fahrzeugs.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Urner ÖV-Bericht reisst Landräte nicht aus den Sitzen
Regional

Urner ÖV-Bericht reisst Landräte nicht aus den Sitzen

Die Frage, wie die ländlichen Gebiete im Kanton Uri künftig mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen sind, ist heute im Landrat erläutert worden. Die Regierung legte als Antwort auf ein Postulat aus dem Jahre 2017 einen Bericht vor.

Peter Reber
Events

Peter Reber

Seetalevents.ch präsentiert am Montag, 11. November ein Zusatzkonzert von Peter Reber in der Braui Hochdorf.

Federers schmerzhaftes Déjà-vu
Sport

Federers schmerzhaftes Déjà-vu

Roger Federer startete mit einer Niederlage in die ATP Finals in London. Der 38-jährige Basler unterlag in seinem ersten Gruppenspiel dem Österreicher Dominic Thiem 5:7, 5:7.

Djokovic startet mit überlegenem Sieg
Sport

Djokovic startet mit überlegenem Sieg

Novak Djokovic startete mit einem lockeren 6:2, 6:1-Sieg gegen den italienischen Masters-Debütanten Matteo Berrettini in die ATP Finals in London. Der Serbe untermauerte seine Ambitionen auf einen sechsten Titel - gleichbedeutend mit der Egalisierung von Federers Rekord - und die Rückeroberung der Nummer 1 mit einem überzeugenden Auftritt.