Abraham guter Neunter


Roman Spirig
Sport / 06.10.19 01:31

Tadesse Abraham beendete den WM-Marathon im 9. Rang. Der 37-jährige Schweizer Rekordhalter setzte den Plan, das Rennen defensiv anzugehen und dann die "gestorbenen Leute" zu überholen, gut in die Tat um. Bei Streckenhälfte passierte der gebürtige Eritreer als 19. Bei Kilometer 40 betrug der Rückstand auf die Spitze als Neunter lediglich 46 Sekunden.

Abraham guter Neunter (Foto: KEYSTONE / EPA / NOUSHAD THEKKAYIL)
Abraham guter Neunter (Foto: KEYSTONE / EPA / NOUSHAD THEKKAYIL)

Am Ende büsste Abraham dann aber noch etwas Zeit ein. Im Ziel betrug der Rückstand 1:18 Minuten auf den äthiopischen Sieger Lelisa Desisa, der in 2:10:40 Minuten vor Landsmann Mosinet Geremew (2:10:44) und dem Kenianer Amos Kipruto (2:10:51) triumphierte. Die Siegerzeit kann sich angesichts der schwierigen Bedingungen mehr als sehen lassen.

Gold holte der Äthiopier Lelisa Desisa.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neun von zehn Schulabgängern starten Wunschausbildung
Schweiz

Neun von zehn Schulabgängern starten Wunschausbildung

In der Schweiz haben gemäss einer Befragung neun von zehn Schulabgängerinnen und Schulabgängern im Sommer ihre Wunschausbildung gestartet. Ein knappes Drittel habe den eingeschlagenen Ausbildungsweg als Übergangslösung bezeichnet.

Nidwalden stützt nach Beschwerde Notengebung juristisch besser ab
Regional

Nidwalden stützt nach Beschwerde Notengebung juristisch besser ab

Im Kanton Nidwalden sind die Vorgaben, wie die Leistungen von Schülerinnen und Schülern zu benoten sind, neu in einer Verordnung und nicht nur in einer Richtlinie geregelt. Eine inhaltliche Änderung ist damit nicht verbunden.

Verhandlungen zwischen Brüssel und London zum Brexit dauern an
International

Verhandlungen zwischen Brüssel und London zum Brexit dauern an

Im Endspurt bei den Brexit-Verhandlungen vor dem EU-Gipfel ist die Ziellinie noch nicht in Sicht: Der EU-Verhandlungsführer Michel Barnier sah am Mittwoch laut EU-Kommission "noch eine Reihe bedeutender Probleme zu lösen".

Roche wächst dank neuen Medikamenten und erhöht den Ausblick erneut
Wirtschaft

Roche wächst dank neuen Medikamenten und erhöht den Ausblick erneut

Roche bleibt auf der Erfolgsspur. Nachdem der Pharmakonzern seinen Umsatz in den ersten neun Monaten stärker als erwartet gesteigert hat, erhöht das Management zum dritten Mal in diesem Jahr seine Prognose.