37-Jähriger auf Fussgängerstreifen in Zug von Auto erfasst


Roman Spirig
Regional / 03.10.19 15:27

Ein 37-jähriger Mann ist heute Morgen in Zug von einem Auto angefahren worden, als er die Gubelstrasse auf einem Fussgängerstreifen überqueren wollte. Die Ambulanz brachte ihn schwer verletzt ins Spital.

37-Jähriger auf Fussgängerstreifen in Zug von Auto erfasst (Foto: KEYSTONE /  / )
37-Jähriger auf Fussgängerstreifen in Zug von Auto erfasst

Die 50-jährige Autofahrerin kam vom Kreisel her und bemerkte den Fussgänger zu spät, wie die Zuger Polizei mitteilte.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 5000 Franken. Die Lenkerin muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

St. Gallen: Ehefrau lag tot im Bett - 46-jähriger Mann schuldig gesprochen
Regional

St. Gallen: Ehefrau lag tot im Bett - 46-jähriger Mann schuldig gesprochen

Ein 46-jähriger Russe ist wegen vorsätzlicher Tötung zu einer zwölfjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Laut dem Kantonsgericht St. Gallen hat er seine Ehefrau erwürgt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Möbel Schaller eröffnet exklusives «Rolf Benz Haus» in der Zentralschweiz
Regional

Möbel Schaller eröffnet exklusives «Rolf Benz Haus» in der Zentralschweiz

Das Einrichtungshaus Möbel Schaller in Geuensee hat seine Ausstellung umgestaltet und eröffnet das neue „Rolf Benz Haus“. Das Ausstellungs-Design dient als internationale Vorlage für Rolf Benz-Stores in grossen Metropolen der Welt. Wir nehmen einen ersten Augenschein.

UBS schätzt SNB-Gewinn im dritten Quartal auf 11 Milliarden Franken
Wirtschaft

UBS schätzt SNB-Gewinn im dritten Quartal auf 11 Milliarden Franken

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) dürfte im dritten Quartal 2019 dank der positiven Entwicklung der Anleihenkurse und des Goldpreise einen zweistelligen Milliardengewinn erzielt haben.

Roche wächst dank neuen Medikamenten und erhöht den Ausblick erneut
Wirtschaft

Roche wächst dank neuen Medikamenten und erhöht den Ausblick erneut

Roche bleibt auf der Erfolgsspur. Nachdem der Pharmakonzern seinen Umsatz in den ersten neun Monaten stärker als erwartet gesteigert hat, erhöht das Management zum dritten Mal in diesem Jahr seine Prognose.