15-Jährige auf Fussgängerstreifen in Hochdorf angefahren


Roman Spirig
Regional / 04.07.19 17:18

Eine 15-jährige Fussgängerin ist am Donnerstagmorgen in Hochdorf von einem Auto erfasst worden. Sie verletzte sich erheblich, der Rettungsdienst brachte sie ins Spital.

15-Jährige auf Fussgängerstreifen in Hochdorf angefahren (Foto: KEYSTONE /  / )
15-Jährige auf Fussgängerstreifen in Hochdorf angefahren

Der Unfall ereignete sich gegen 8.40 Uhr auf der Hauptstrasse zwischen Baldegg und Ballwil, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Die Jugendliche überquerte den Fussgängerstreifen auf der Höhe des Hauses Hauptstrasse 14.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

US-Repräsentantenhaus verurteilt Trumps Attacke gegen Demokratinnen
International

US-Repräsentantenhaus verurteilt Trumps Attacke gegen Demokratinnen

Das US-Repräsentantenhaus hat die Verbalattacken von Präsident Donald Trump gegen vier Demokratinnen im Kongress in einer Resolution als rassistisch verurteilt. Der Präsident hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Vor der Abstimmung spielten sich chaotische Szenen ab.

Resolution zu Amtsenthebungsverfahren gegen Trump gescheitert
International

Resolution zu Amtsenthebungsverfahren gegen Trump gescheitert

Im US-Repräsentantenhaus ist der Versuch eines demokratischen Abgeordneten gescheitert, den Prozess zur Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Donald Trump auszulösen. Trump jubelte umgehend.

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf
Schweiz

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf

Vor 20 Jahren erschütterte ein schweres Canyoning-Unglück im Berner Oberland die Welt. Im Saxetbach wurde eine Gruppe abenteuerlustiger junger Touristen mit ihren Guides von einer Flutwelle überrascht. 21 Menschen kamen ums Leben.

UBS wehrt sich gegen Klima-Vorwürfe
Schweiz

UBS wehrt sich gegen Klima-Vorwürfe

Die UBS wehrt sich gegen Vorwürfe, den Klimawandel zu ignorieren und in ihren Investmentstrategien zu vernachlässigen. Nachdem in der Vorwoche Aktivisten gegen die Grossbank protestiert hatten, erläuterte diese nun ihre Klimastrategie.